Gesunde Arbeit

Radikal digital – Die neue Ausgabe des Magazins Gesunde Arbeit

Herausforderung Digitalisierung: Schöne neue Arbeitswelt?

Industrie 4.0, Mensch-Roboter-Interaktionen, Internet der Dinge, Crowdwork, alles ist miteinander vernetzt. Die digitale Revolution verändert die Arbeitswelt – und bringt neue Herausforderungen für den ArbeitnehmerInnenschutz. Radikal digital oder die schöne neue Arbeitswelt menschlich machen? Quo vadis?
Symbolbild zur Arbeitswelt 4.0 und den Herausforderungen der Digitalisierung Die Arbeitswelt 4.0 bringt neue Herausforderungen für den ArbeitnehmerInnenschutz mit sich.
Cover des Magazins Gesunde Arbeit, Ausgabe 2/2017 Cover 2/2017

News über die Errungenschaften der neuen Arbeitswelt finden sich fast täglich in den Medien. Die Arbeitswelt 4.0 bringt Herausforderungen für den ArbeitnehmerInnenschutz mit sich:

  • Mithilfe von Datenbrillen schweben Informationen förmlich vor den Augen. Kein Blick auf Geräte, die in der Hand gehalten werden müssen, sondern „Hände frei für die Arbeit“ ist die Devise. Damit einem dabei nicht schwarz vor Augen wird, muss jedoch einiges beachtet werden.
  • Roboter nehmen Menschen Arbeit ab. Ihre zunehmende Selbstständigkeit macht sie aber auch zur Gefahrenquelle. Wer haftet etwa bei Unfällen mit „unachtsamen“ Robotern?
  • Mobiles Arbeiten ist grenzenlos und nimmt kontinuierlich zu. Die Auswirkungen dieser Entwicklung sind beträchtlich, verändern das tägliche Arbeitsleben – und bergen Risiken, da die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben immer mehr verschwimmen.
  • Beim Crowdwork werden einzelne Tätigkeiten, die ursprünglich von ArbeitnehmerInnen erbracht wurden, einer größeren Anzahl von Personen (der Crowd) über eine Internet-Plattform angeboten. Die Arbeit wird somit auf die Crowd ausgelagert. Doch welche arbeitsrechtlichen Standards gelten für CrowdworkerInnen?

Wir brauchen moderne Schutzgesetze für gesunde und menschengerechte Arbeitsplätze, um für die vernetzte „schöne neue Arbeitswelt“ gerüstet zu sein. Die aktuelle Ausgabe des Magazins Gesunde Arbeit zeigt den heutigen Wissensstand, wie Arbeit 4.0 sicher, gesund und menschengerecht gestaltet werden kann.

Magazin Gesunde Arbeit, Ausgabe 2/2017: Radikal digital – Die schöne neue Arbeitswelt menschlich machen
Mehr zu diesem Thema gibt es in der aktuellen Ausgabe des Magazins Gesunde Arbeit, dem Fachmagazin von ÖGB und Bundesarbeitskammer zu Sicherheit und Gesundheit in der Arbeit.

Weitere Beiträge dieser Ausgabe

  • Arbeitsplätze 4.0 gestalten
  • Interview mit Georg Effenberger, AUVA: Prävention – auch bei Industrie 4.0 wichtig
  • Bitte nicht stören! Meine Zeit für ungestörte Arbeit!
  • Indirekte Steuerung – vom Sein und Schein der Freiheit
  • Sicher, unfallfrei, nüchtern – Alkoholkonsum und Alkoholmissbrauch in der Arbeit
  • Ins rechte Licht gerückt: Tageslicht und Sicht ins Freie am Arbeitsplatz

Das Magazin Gesunde Arbeit erscheint viermal jährlich. Das Magazin kann unter www.gesundearbeit.at/magazin kostenlos heruntergeladen oder bestellt werden.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2016