Gesunde Arbeit

Gewalt und Belästigung

Körperliche Übergriffe

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) definiert Gewalt am Arbeitsplatz als „eine Handlung, eine Begebenheit oder ein von angemessenem Benehmen abweichendes Verhalten, wodurch eine Person im Verlauf oder in direkter Folge ihrer Arbeit schwer beleidigt, bedroht, verletzt, verwundet wird.“

Belästigung

Eine Belästigung liegt vor, wenn Verhaltensweisen gesetzt werden, die die Würde der betroffenen Person verletzt oder dies bezweckt, die für die betroffene Person unerwünscht, unangebracht und anstößig ist und dadurch für diese Person ein einschüchterndes, feindseliges, entwürdigendes, beleidigendes oder demütigendes Umfeld schafft oder dies bezweckt.

Stalking

Stalking beschreibt nach Voß und Hoffmann„das willentliche und wiederholte Verfolgen oder Belästigen einer Person, deren physische und/oder psychische Unversehrtheit und Sicherheit dadurch bedroht wird.“

Mobbing, Bossing, Staffing

Gehen die MitarbeiterInnen auf gleicher Ebene gegeneinander vor, spricht man von Mobbing. Gehen die Angriffe von MitarbeiterInnen gegen Vorgesetzte aus, spricht man von Staffing. Werden MitarbeiterInnen von ihren Vorgesetzen gemobbt, handelt es sich um Bossing.

Broschüren

pdf 1,71 MB Instrumente zur Prävention
pdf 297 KB Mobbing die Stirn bieten
pdf 862 KB Was tun, wenn Konflikte eskalieren und Schikanen, Demütigungen und Angriffe überhand nehmen?
Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2016