Gesunde Arbeit

ETUI-Konferenz Frauen, Arbeit und Krebs in Brüssel

Von 4. bis 5. Dezember 2018 fand in Brüssel die ETUI-Konferenz Frauen, Arbeit und Krebs statt. Die Veranstaltung widmete sich der Prävention arbeitsbedingter Krebserkrankungen bei Frauen.
Foto der Podiumsdiskussion mit Andrea Kernmayer vom Zentral-Arbeitsinspektorat Podiumsdiskussion mit Andrea Kernmayer vom Zentral-Arbeitsinspektorat
Foto des Podiums der ETUI-Konferenz Frauen, Arbeit und Krebs Chair Ingrid Reifinger, ÖGB, und Vortragende
Sujet der ETUI-Konferenz Frauen, Arbeit und Krebs Frauen, Arbeit und Krebs

Die Arbeit an der Prävention von arbeitsbedingten Krebserkrankungen bei Frauen ist derzeit mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Die epidemiologische Forschung in diesem Bereich konzentriert sich viel häufiger auf Männer als auf Frauen. Noch immer hält sich das Klischee, dass arbeitsbedingter Krebs nur in Männerberufen in traditionellen Branchen von Bedeutung ist.

Diese Veranstaltung des Europäischen Gewerkschaftsinstituts (ETUI) bot die Gelegenheit, den Zusammenhang zwischen Arbeitsbedingungen und Krebs bei Frauen zu untersuchen. Der Kampf gegen die Diskriminierung krebskranker und von Krebs genesener Arbeitnehmerinnen war ebenfalls ein wichtiges Thema.


Livestream und Programm

Präsentationen der Vortragenden

Die Präsentationen der Vortragenden können Sie auf der ETUI-Website downloaden.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2018