Gesunde Arbeit

Richtig angewendetes Gesundheitsmanagement

Das Unternehmen Weichenwerk Wörth GmbH in St. Georgen am Steinfelde geht beim ArbeitnehmerInnenschutz innovative Wege und fördert so die Gesundheit und Motivation der ArbeitnehmerInnen.
Schulungen der Lehrlinge in der WS-Akademie an einer Weiche.
Qualifizierte und motivierte ArbeitnehmerInnen haben einen bedeutenden Anteil am Erfolg des Unternehmens.
Lehrlinge des Unternehmens Weichenwerk Wörth bei einer Schulung Schulungen der Lehrlinge in der WS-Akademie an einer Weiche.
von links: Mag. Helmut Kreiter, Magistra Barbara Suppan, Thomas Piringer, Markus Schweiger Qualifizierte und motivierte ArbeitnehmerInnen haben einen bedeutenden Anteil am Erfolg des Unternehmens.

Die Firma Weichenwerk Wörth GmbH (WWG) in St. Georgen am Steinfelde wurde als Joint Venture der ÖBB und der voestalpine im Oktober 2000 gegründet. Der Standort selbst kann auf eine 100-jährige Geschichte im Weichenbau zurückblicken.

Das Unternehmen ist Komplettanbieter von Weichensystemen für Eisenbahnen. Die Kernkompetenz liegt in der Weichenfertigung und der Logistik für den Weichentransport. Im Werk werden die Weichen fertig montiert und mit Schrägwaggons zum Einbauort transportiert und eingesetzt. Alt-Weichen werden zurückgenommen und recycelt, dadurch werden 30 Prozent des Rohmaterials (Schienen) eingespart.


Qualifizierung als maßgeblicher Vorteil
Mag.a Barbara Suppan, die Leiterin der Personalabteilung, erzählt, dass sachlich begründete individuelle Arbeitszeiten zum Vorteil für ArbeitnehmerInnen und Arbeitgeberin im Unternehmen möglich sind. Es wird in allen Bereichen darauf geachtet, dass ArbeitnehmerInnen gut ausgebildet werden und Erfahrung und Wissen innerhalb des Unternehmens weitergegeben werden. Auch die Anzahl der ausgebildeten Sicherheitsvertrauenspersonen (SVP) ist im Betrieb weit höher als die gesetzliche Vorgabe. Gut ausgebildete, qualifizierte MitarbeiterInnen ermöglichen Flexibilität bei der Zuteilung und Koordination der Montageteams.
 

Funktionierende Methoden zur Förderung der betrieblichen Sicherheit
Die Trickfilmserie „NAPO – Sicherheit mit einem Lächeln“ der EU-OSHA, der Agentur der Europäischen Union für Sicherheit und Gesundheitsschutz, wird beispielsweise auf den Infoscreens im Betrieb eingespielt, um kritische Diskussionen zum Thema Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz anzuregen. In den Spiegeln der Sanitärräume sehen die ArbeitnehmerInnen nicht nur ihr Spiegelbild, sondern auch die Aufschrift „Ich achte auf deine Gesundheit!“, was sie an einen achtsamen Umgang mit ihrer Gesundheit erinnert. Durch das betriebseigene Programm „Operation Excellence“ (OPEX) werden die wirtschaftlichen und sicherheitsrelevanten Themen gleichwertig behandelt und dargestellt. Bei der Präventivarbeit arbeiten der Leiter für Qualität-Sicherheit-Umwelt und die Sicherheitsfachkraft (SFK) mit einer zusätzlichen externen SFK aus dem Eisenbahnbereich zusammen. Somit ist sichergestellt, dass das erforderliche Wissen für die Sicherheit der ArbeitnehmerInnen auf den Arbeitsplätzen im Betrieb und auf den Baustellen vorhanden ist.

Gesundheitsangebote im Unternehmen werden gut angenommen
Das Beistellen von Obst und Mineralwasser ist selbstverständlich, jedoch nicht gedankenlos, denn bei schwerer körperlicher Arbeit im Freien sind Trinken und das Zuführen von ausgeschwitzten Mineralien und Spurenelementen lebenswichtig.

Die ArbeitnehmerInnen haben aufgrund der körperlich schweren Arbeit häufig Beschwerden im Bewegungs- und Stützapparat. Um hier entgegenzuwirken, wurde das Bewegungsprogramm „Rückenfit“ gestartet. Der Vortrag einer Ergotherapeutin über die Beanspruchung des Rückens bei schwerem Heben und schlechter Haltung sowie die Teilnahme an der ersten Trainingseinheit während der Arbeitszeit waren verpflichtend. Auch Mag. Helmut Kreiter, Sprecher der Geschäftsführung, nahm daran teil. Damit die MitarbeiterInnen der WWG Neues ausprobieren können, werden auch Yoga, LNB-Schmerztherapie und gemeinsame Lauftreffs angeboten. Es steht ein voll ausgestatteter Entspannungsraum, der nach Feng-Shui eingerichtet ist, zur Verfügung. Das sogenannte „Energiezentrum“ bietet mit der Ausstattung einen geeigneten Trainingsraum und einen Rückzugsort für Stressabbau.

Neben der Präventionszeit des Betriebsarztes werden vom Unternehmen eine kostenlose Masern-Titer-Bestimmung sowie Grippe- und FSME-Impfungen angeboten.

Der soziale Zusammenhalt wird durch gemeinsam von Betriebsrat und Unternehmen veranstaltete Betriebsausflüge, Familientage und Schitage gepflegt. Die Kolleginnen und Kollegen werden zur Teilnahme an Sportveranstaltungen, wie Kleinfeldturniere, Laufevents und Betriebskegelcup, ermutigt.


Innovation bei Erprobung und Prüfung von Schutzausrüstungen bei den verschiedensten Arbeitsbedingungen
Damit die Arbeitsbedingungen ständig sicherer werden, werden in Teams unterschiedliche, innovative persönliche Schutzausrüstungen (PSA) getestet. Die dadurch gewonnenen Erkenntnisse entscheiden über die Verwendung mit. Auch sind Erfahrungen über Kühl- und Sicherheitswesten mit Airbag vorhanden. Der Praxiseinsatz von selbstleuchtenden Warnwesten für Nachteinsätze und Handschuhe mit Sollbruchstellen an den Fingerkuppen werden gerade getestet. Umgesetzt und verwendet werden persönlich angepasster Gehörschutz, Sicherheitsbrillen mit optischen Gläsern in der richtigen Sehstärke und qualitativ hochwertige Sonnenschutzcreme.

Vorrangig werden die technischen Möglichkeiten zur Verbesserung des ArbeitnehmerInnenschutzes ausgeschöpft, wie die Einhausung einer Sandstrahlmaschine zur Reduzierung von Lärm zeigt.
 

Work-Life-Balance steigert die Attraktivität des Arbeitsplatzes
Der Herausforderung der sich wandelnden Gesellschaft stellt sich das Weichenwerk Wörth mit einer familien- und lebensphasenorientierten Ausrichtung der Personalpolitik. Diese wird auf die Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen angepasst.
Im Gespräch mit Herrn Mag. Helmut Kreiter, Sprecher der Geschäftsführung, und Frau Mag.a Barbara Suppan, Leiterin der Personalabteilung, wurde mir bestätigt, dass qualifizierte, zufriedene und motivierte ArbeitnehmerInnen ein Wettbewerbsvorteil sind und einen bedeutenden Anteil am Erfolg des Unternehmens haben.

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021