Gesunde Arbeit

ABGESAGT! 23.-25.11.2020: Grundausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson (SVP)

Wann23.-25. November 2020, 8.00-17.00 Uhr WoANZ St. Pölten, AK-Platz 1, 3100 St. Pölten WerAK Niederösterreich, ÖGB, BFI NÖ

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Sicherheitsvertrauenspersonen haben eine wichtige Funktion, wenn es um Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt geht. Sie beraten ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen in allen sicherheits- und gesundheitsrelevanten Fragen.

Wussten Sie, dass zu Gesundheit nicht nur körperliches, sondern auch soziales und psychisches Wohlbefinden zählt? Deshalb spielen am Arbeitsplatz „Stress“ und andere psychische Belastungen eine große Rolle. Mit den Inhalten in dieser Grundausbildung sollen SVP auch auf diese wichtigen Themen vorbereitet werden.

Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) sieht eine 24-stündige Grundausbildung vor. Diese SVP-Grundausbildung bieten AK Niederösterreich und ÖGB in Kooperation mit dem BFI NÖ an.

Teilnahmegebühr: 200 Euro
Der Kostenbeitrag wird den ArbeitgeberInnen verrechnet.
Es ist keine Nächtigung vorgesehen.

Inhalte

  • Einführung in das ArbeitnehmerInnenschutzrecht, Verordnung, Verwendungsschutz
  • Arbeitsstättenverordnung, Arbeitsmittelverordnung, Aufgaben der Arbeitsinspektion
  • Gefährliche Arbeitsstoffe, Bildschirmarbeit, Evaluierung, Unfallverhütung

Ziele
Die TeilnehmerInnen sind in der Lage, ihre im AschG festgelegten Aufgaben wahrzunehmen und die Interessen der Beschäftigten in Fragen der Sicherheit und Gesundheit fachkundig zu vertreten.

TrainerInnen
ExpertInnen der AK Niederösterreich, des Arbeitsmedizinischen Zentrums Mödling und der Arbeitsinspektorate

Anmeldung und Infos
Thomas Staudinger, 05 71 71-22913 (arbeitnehmerinnenschutz@aknoe.at)
oder auf der Website der AK Niederösterreich

 

Veranstaltung weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2020