Gesunde Arbeit

FFP2-Masken: Normkonformität und Verwendung

Der Verband für Arbeitssicherheit (VAS) hat auf seiner Website einige aktuelle Informationen zu COVID-19 und FFP2-Masken, deren Normkonformität sowie Verwendungshinweise zusammengestellt.

Die 3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung (BGBl. II Nr. 27/2021), seit 25. Jänner 2021 in Kraft, soll dazu beitragen, dass durch das Tragen von FFP2-Masken die Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch und somit das Risiko einer Infektion reduziert wird.

„FFP-Masken" (filtering face piece) sind partikelfiltrierende Atemschutzmasken und zählen zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA) am Arbeitsplatz.

Auf www.vas.at wird erklärt, wie man nonkonforme FFP-Schutzmasken erkennt und wie es mit der Mehrfachverwendung von FFP2-Masken aussieht. Mehr dazu lesen Sie im Artikel Normkonformität von Partikelmasken.



Auf einem Blick: Woran sind „geprüfte“ FFP2-Masken zu erkennen, die den behördlichen Vorgaben entsprechen?
Auf der sicheren Seite beim Kauf von FFP2-Masken: Achten Sie beim Kauf oder bei Onlinebestellungen einer FFP2-Maske unbedingt auf diese Angaben – sie müssen auf der Maske sein: CE plus vierstellige Prüfziffer sowie EN oder DIN EN Angaben, Hersteller und Artikelnummer. Auf der Maske steht also zum Beispiel CE0598 sowie EN149:2001+A1:2009 FFP2 NR Hersteller, Artikelnummer.
 

CE Zeichen: FFP-Masken müssen in der EU von einer qualifizierten Prüfstelle zertifiziert sein. Sie erkennen das am CE-Zeichen, gefolgt von einer vierstelligen Prüfziffer (sie steht für die Prüfstelle, die in der EU anerkannt ist). Sie können in der NANDO Datenbank der Kommission die Prüfstelle recherchieren und kontrollieren, ob es die Prüfstelle gibt und ob sie befugt ist, FFP-Masken zu zertifizieren.

EN oder DIN EN Prüfzeichen: FFP Masken müssen zudem mindestens gemäß der EN 149:2001+A1:2009 bzw. DIN EN 149:2009-08 geprüft sein. Diese Norm im Zusammenhang mit der Schutzstufe (beispielsweise FFP2 NR) muss auf der Maske abgedruckt sein sowie der Hersteller und die Artikelnummer/Produktname. Masken müssen einzeln verpackt sein. Das Zertifikat ist mitverpackt oder auf der Homepage des Herstellers.

AK erhob atemberaubende Preisspannen bei Masken & Co!
Die AK hat die Preise für 212 „Corona-Schutz“-Produkte bei zehn Onlineshops und Apotheken geprüft und fand je nach Anbieter und Qualität enorme Preisunterschiede.
Mehr dazu lesen Sie im Artikel Atemberaubende Preisspannen bei Masken & Co!

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021