Gesunde Arbeit

Empfehlungen für COVID-19-Hochrisikopersonen im Betrieb

Die Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin veröffentlichte heute die Fachinformation „Empfehlungen für COVID-19-Hochrisikopersonen im Betrieb“.
Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin
Logo Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin

Hochrangige ExpertInnen der AUVA und der MedUniWien haben diese arbeitsmedizinische Empfehlung ausgearbeitet. Zu der Gruppe Hochrisikopersonen zählen Personen, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung haben (Personen, für die ein Risikoattest ausgestellt wurde bzw. ausgestellt wird) und die zusätzlich einen zweifelhaften Schutz nach vollständiger Impfung aufweisen oder die zusätzlich aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

Es gibt viel zu tun. Denn so lautet der Kernsatz in dieser Fachinformation: „Daher ist bei Beendigung der Freistellung oder der Tätigkeit im Homeoffice und Rückkehr an den ursprünglichen Arbeitsplatz eine neuerliche Evaluierung der Gesamtsituation dieser Person erforderlich:…“ In der Folge sind eine Reihe von Punkten/Maßnahmen angeführt, welche zum Schutz der Hochrisikoperson einzuhalten wären.

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021