Gesunde Arbeit

Sucht

Magazin

pdf 4,75 MB Endstation Sucht
- Suchtexperte Musalek: „Wir brauchen ein erhöhtes Problembewusstsein“
- Mit Tabletten gegen Stress
- Im Arbeitsrausch
- Onlinesucht: Das google ich mal
- Rechtsfragen zu Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz
- Alkohol im Betrieb – ansprechen hilft!
- Arbeit als Droge

News

Prim. Dr. Hannes Bacher 03.11.2020

„Süchtige Kollegen zu decken ist kontraproduktiv“

AK-Arbeitnehmerschützerin Karin Hagenauer hat Primarius Dr. Hannes Bacher von der Suchthilfe Salzburg über seine Erfahrungen zu Beschäftigten mit Suchtproblemen befragt. Für Betroffene und Angehörige gibt es niederschwellige und kostenlose Angebote der Suchthilfe Salzburg.
Frau mit Whiskeyglas und Hand voller Tabletten 27.10.2020

ArbeitnehmerInnenschutz als Suchtprävention

Wenn von „Sucht“ die Rede ist, wird meist von einem persönlichen Problem ausgegangen. Tatsächlich sind es aber allgemeine gesellschaftliche Strukturen, die Menschen in die Sucht treiben. Wer diese unberücksichtigt lässt, verdeckt, was zu hinterfragen wäre.
Mann arbeitet in der Nacht 13.10.2020

Arbeit als Droge

Der gesellschaftliche Druck, immer mehr, immer schneller und immer perfekter zu arbeiten, bleibt oft nicht ohne Folgen. Immer mehr Menschen sind heute von Arbeitssucht betroffen. Doch was bedeutet das genau, und welche Folgen hat dies auf die Betroffenen und ihr Umfeld?
Zwei Hände halten jeweils das andere Handgelenk 21.09.2020

Sucht am Arbeitsplatz – wegschauen hilft nicht

Belastende Arbeitsbedingungen sind oftmals Auslöser für Suchterkrankungen. Der Abschluss einer Betriebsvereinbarung ist ein wirksames Mittel zur Prävention.
Arbeitnehmer am Schreibtisch mit Laptop, Handy und Tablet 15.09.2020

Das google ich mal

Fast 85 Prozent der ArbeitnehmerInnen sind auf Social Media vertreten – und 40 Prozent nutzen Social Media auch während der Arbeitszeit. „40 Prozent? Das muss ich googeln! Ein spannender Artikel, den teile ich schnell auf Facebook. Oh, das ist aber ein tolles Urlaubsvideo, wo ist denn das?“ Kommt Ihnen das bekannt vor?
Frau hält Tablette 10.09.2020

Endstation Sucht?

Sucht am Arbeitsplatz kann viele Gründe haben. Doch Arbeitsbedingungen wie ständiger Druck, Zeitmangel, schlechtes Betriebsklima oder fehlende Wertschätzung erhöhen das Risiko von Suchterkrankungen. Umso wichtiger ist es, im Zuge einer gezielten betrieblichen Suchtprävention diesen Gefährdungen vorzubeugen.
Grafik Gesundheitsrisiko Alkohol 09.09.2020

Alkohol im Betrieb – ansprechen hilft!

Was tun, wenn es im Betrieb KollegInnen gibt, die zu viel Alkohol trinken? Es ist wichtig, das Thema frühzeitig anzusprechen und Unterstützungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Denn die Gesundheitsgefährdung durch Alkohol wird oft unterschätzt.
Mutter mit Sohn und Tochter am Strand mit Laptop 03.09.2020

Im Arbeitsrausch

Für Unternehmen klingen MitarbeiterInnen, die gerne dazu bereit sind, Überstunden zu machen, augenscheinlich verlockend. Während der Begriff „Workaholic“ tendenziell positiv konnotiert ist, weist der Begriff „Arbeitssucht“ auf Beeinträchtigungen in der Gesundheit und im Wohlbefinden hin. Beide Begriffe haben eines gemeinsam: ein exzessives Bedürfnis nach Arbeit.
Marihuana und Richterhammer auf einem Tisch 01.09.2020

Rechtsfragen zu Alkohol und Drogen am Arbeitsplatz

Betrunken oder bekifft bei der Arbeit: Welche Konsequenzen kann Substanzmissbrauch haben? Ist Alkohol bei der Arbeit generell verboten? Dürfen ArbeitgeberInnen einen Alkoholtest anordnen?
Frau hält Glas Wasser und Tabletten in den Händen 31.08.2020

Mit Tabletten gegen Stress

Zwischen gesteigertem Medikamentengebrauch und arbeitsbedingten Belastungen gibt es manchmal eine enge Verbindung: Personalmangel, Schichtarbeit und geringe soziale Unterstützung wirken hier als Verstärkung. Ein Beispiel aus einem Betrieb soll dies verdeutlichen.
Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek 28.08.2020

Experte Michael Musalek im Video-Interview zu Sucht am Arbeitsplatz

Im Video-Interview sprach die Gesunde Arbeit mit dem Suchtexperten Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek über Sucht am Arbeitsplatz und betriebliche Suchtprävention.
Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek 28.08.2020

Arbeitsdoping: „Wir brauchen ein erhöhtes Problembewusstsein“

Als ärztlicher Leiter des Anton Proksch Instituts beschäftigt sich Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Musalek mit Sucht und Suchtverhalten am Arbeitsplatz. Im Interview mit der „Gesunden Arbeit“ spricht er sich für ein erhöhtes Problembewusstsein beim Thema Arbeitsdoping aus.
Frau leert Tablettendose aus 27.08.2020

Sucht am Arbeitsplatz – die neue Ausgabe des Magazins Gesunde Arbeit

Belastende Arbeitsbedingungen wie ständiger Druck, Zeitmangel, schlechtes Betriebsklima oder fehlende Wertschätzung erhöhen das Risiko von Suchterkrankungen am Arbeitsplatz. Umso wichtiger ist es, im Zuge einer gezielten betrieblichen Suchtprävention diesen Gefährdungen vorzubeugen. Die aktuelle Ausgabe des Magazins Gesunde Arbeit widmet sich diesem Thema.
Stepcheck-Logo 21.08.2020

Stepcheck – ein Angebot zur betrieblichen Suchtprävention

Suchtprobleme frühzeitig erkennen und richtig darauf reagieren – das ist das Ziel von Stepcheck, einem Programm zur betrieblichen Suchtprävention in Oberösterreich.
KollegInnen trinken ein Glas Wein 07.08.2020

Fragen und Antworten zu Alkohol am Arbeitsplatz

Darf man während der Arbeit Alkohol trinken? Oder gibt es ein gesetzliches Alkoholverbot am Arbeitsplatz? Diese und andere Fragen beantwortet der ÖGB in einem Beitrag auf seiner Website.
Logo des Instituts für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien 16.07.2020

Alkoholprobleme im Betrieb?

Der Folder „Alkoholprobleme im Betrieb? Beratung und Behandlung“ des Instituts für Suchtprävention informiert Betriebe und Betroffene über Beratungs- und Betreuungsangebote zum Thema Alkohol am Arbeitsplatz.
2 Arbeiter stoßen mit Bierflaschen an 10.01.2020

Alkohol am Arbeitsplatz? Na, dann Prost!

Zu diversen Anlässen wird im privaten, aber auch beruflichen Kontext mit alkoholhaltigen Getränken angestoßen. Beim Feiern und Fortgehen, beim Trauern, dem Sport, als Pausengetränk und Stimmungsmacher – keine andere verhaltensverändernde Substanz ist so verfügbar wie Alkohol.

Weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2020