Gesunde Arbeit

„Neue Normalarbeitszeit“: Arbeitszeit nach ihrer Belastung bewerten

Eine "neue Normalarbeitszeit", nämlich Gleitzeit von Montag bis Freitag tagsüber, wäre sozial- und gesundheitspolitisch wünschenswert. Davon abweichende Arbeitszeiten sollten hinsichtlich ihrer Belastung bewertet und in Form von zusätzlicher Freizeit statt finanzieller Zuschläge ausgeglichen werden.

Finanzielle Zuschläge für belastende Arbeitszeiten sind weit verbreitet, stellen aber keine gute Lösung dar, um die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit zu erhalten. Dieser Beitrag stellt einen neuen Ansatz vor: Ausgehend von einer einerseits weit verbreiteten und andererseits auch sozial- und gesundheitspolitisch wünschenswerten „neuen Normalarbeitszeit“, nämlich der Gleitzeit von Montag bis Freitag tagsüber, sollen davon abweichende Arbeitszeiten hinsichtlich ihrer Belastung bewertet werden. Eine angemessene Kompensation in Form von zusätzlicher Freizeit statt finanzieller Zuschläge soll dann diese Belastung ausgleichen. Damit würden positive Effekte auf Gesundheit und Privatleben erzielt sowie bestehende Anreize für ein freiwilliges Verbleiben in belastenden Arbeitszeiten reduziert werden.

Lesen Sie mehr dazu auf dem A&W-Blog: https://awblog.at/ansaetze-fuer-neue-normalarbeitszeit/

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021