Gesunde Arbeit

Beschäftigte in Unternehmen mit Betriebsrat zufriedener

Österreichischer Arbeitsklima Index November 2013

Die aktuelle Auswertung des Österreichischen Arbeitsklima Index zeigt, dass immer weniger Beschäftigte einen Betriebsrat in ihrem Unternehmen haben. Der Arbeitsklima Index zeigt aber auch, dass Beschäftigte in Unternehmen mit innerbetrieblicher Mitbestimmung in vielen Bereichen zufriedener sind.

Betriebsräte/-innen haben positive Wirkungen: So sind in privaten Betrieben 72 Prozent der Beschäftigten mit Betriebsrat mit ihren Rechten als Arbeitnehmer/-innen zufrieden, aber nur 67 Prozent der Beschäftigten ohne Betriebsrat. In privaten Unternehmen mit Betriebsrat sind 72 Prozent der Arbeitnehmer/-innen mit der sozialen Einstellung des Betriebes zufrieden und 65 Prozent mit dem Einkommen - gegenüber 65 bzw. 56 Prozent in Betrieben ohne Betriebsrat. Auffallend: In Privatbetrieben mit Betriebsrat gibt es fast doppelt so häufig zumindest eine gesundheitsfördernde Maßnahme (40 zu 22 Prozent).

Weniger als die Hälfte der Beschäftigten haben einen Betriebsrat
Ein großer Wermutstropfen ist, dass nur 48 Prozent der Beschäftigten im Arbeitsklima Index 2013 angeben, dass es in ihrem Betrieb einen Betriebsrat bzw. eine Personalvertretung gibt. Dieser Anteil ist in den letzten zehn Jahren um 15 Prozentpunkte gesunken. In diesen zehn Jahren ist der Anteil an Beschäftigten, die einen Betriebsrat haben, in Niederösterreich am stärksten gesunken (minus 35 Prozent), gefolgt von Vorarlberg (minus 30 Prozent), Salzburg (minus 22 Prozent) und Wien (minus 20 Prozent). Kaum gesunken ist dieser Anteil hingegen in Kärnten und Oberösterreich (je minus zwei Prozent). In Tirol ist er sogar leicht gestiegen (plus zwei Prozent).

In kleineren und mittleren Unternehmen hat sich der Anteil an Beschäftigten mit Betriebsrat bzw. Personalvertretung in den letzten zehn Jahren am stärksten reduziert. In Unternehmen mit fünf bis 19 Mitarbeitern/-innen um die Hälfte (von 14 auf sieben Prozent), in Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern/-innen um 12 Prozentpunkte auf derzeit 40 Prozent. Während der Anteil an Beschäftigten mit Betriebsrat im öffentlichen Bereich sogar steigt, ist er in privaten Betrieben innerhalb der letzten fünf Jahre kontinuierlich von 47 auf 39 Prozent zurückgegangen.

AKOÖ-Präsident Dr. Johann Kalliauer: "Die sinkende Zahl von Unternehmen mit Betriebsräten ist besorgniserregend. Anscheinend halten viele Unternehmer/-innen innerbetriebliche Vertretung und Mitbestimmung der Beschäftigten für entbehrlich. Dabei zeigen die Zahlen des Österreichischen Arbeitsklima Index viele positive Aspekte, die ein Betriebsrat mit sich bringt. Zufriedenere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind motivierter, wovon auch die Unternehmen profitieren."


Weitere Informationen zum Österreichischen Arbeitsklima Index, der von den Instituten SORA und IFES im Auftrag der AK Oberösterreich erhoben wird, finden Sie unter www.arbeitsklima.at.

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021