Gesunde Arbeit

19.10.2021: Zeit zum Arbeiten – Zeit für Erholung

WannDienstag, 19. Oktober 2021, 14.00-17.00 Uhr WoAK Bildungszentrum, Großer Saal, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien WerAK Wien, ÖGA, VÖSI, BÖP, GkPP
Gesundes Arbeiten braucht menschengerechte Arbeits(zeit)bedingungen.
Einladung zur Veranstaltung Zeit zum Arbeiten – Zeit für Erholung Gesundes Arbeiten braucht menschengerechte Arbeits(zeit)bedingungen.

Zeit zum Arbeiten – Zeit für Erholung
Ein gemeinsames Thema für ArbeitsmedizinerInnen, Sicherheitsfachkräfte und Arbeits- und OrganisationspsychologInnen

Die AK Wien, die Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin, der Verband Österreichischer Sicherheitsexperten sowie der Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen und die Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen freuen sich zur Veranstaltung „Zeit zum Arbeiten - Zeit für Erholung“ einzuladen.

Gesundes Arbeiten braucht menschengerechte Arbeits(zeit)bedingungen. Für ArbeitgeberInnen gilt es die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen am Arbeitsplatz zu schützen. Gefahrenbereiche zu identifizieren und durch gezielte Maßnahmen auszuschalten bzw. zu reduzieren, ist daher auch beim Thema Arbeitszeit die Devise. ArbeitsmedizinerInnen, Sicherheitsfachkräfte und Arbeits-und OrganisationspsychologInnen sind hierbei wichtige PartnerInnen und unterstützen mit ihrer Expertise.


Gesundheitliche Auswirkungen langer Arbeitszeiten
Österreich hat heute die drittlängsten Arbeitszeiten von Vollzeit-Beschäftigten im EU-Vergleich (Eurostat, 2021). Nicht erst seit der Einführung des 12-Stunden-Tages steht das Thema „lange Arbeitszeiten“ immer wieder im gesellschaftspolitischen Fokus. Viel zu wenig werden jedoch deren gesundheitliche Auswirkungen auf die ArbeitnehmerInnen thematisiert. Der Forschungsstand zu den gesundheitlichen Auswirkungen von langen Arbeitszeiten auf Sicherheit und Gesundheit spricht eine deutliche Sprache: Lange Arbeitszeiten schaden Körper und Psyche.

Referent: Johannes Gärtner, XIMES GmbH

Work – Rest – Repeat: Erholung in der Arbeitswelt 4.0
Um langfristig leistungsfähig zu bleiben, braucht es ein Gleichgewicht von Arbeit
und Freizeit. Je länger gearbeitet wird, desto weniger Zeit bleibt für die notwendige Regeneration. Gleichzeitig ist mehr Erholung notwendig, um zusätzliche Arbeitsbelastung auszugleichen. Neue Informations- und Kommunikationstechnologien sowie arbeitsorganisatorische Veränderungen (Stichwort: Homeoffice) erschweren das „Abschalten“ zusätzlich. Wie kann gute Erholung in unserer modernen Arbeitswelt gelingen? Welche neuen Erkenntnisse gibt es dazu aus der Forschung?

Referentin: Daniela Haluza, Medizinische Universität Wien

Homeoffice. Grenzenlos flexibel? Erkenntnisse und Handlungsbedarf aus Sicht der Arbeitspsychologie vor, während und nach der Pandemie
Die Arbeit im Homeoffice hat für unsere psychische Gesundheit schützende Faktoren bzw. Ressourcen und Risikofaktoren. Positive Effekte sind etwa mehr Autonomie und Handlungsspielraum oder weniger Fahrzeiten. Kein Licht ohne Schatten: Vielfach verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben, die Zeit für „echte“ Erholung schwindet und bildet den Nährboden für Überforderung. Die Corona-Krise bietet hierzu vielfältige Lern- und Entwicklungschancen. Welche Erkenntnisse können rund um den Themenkreis Homeoffice gewonnen werden? Welcher Handlungsbedarf steht an?

Referentin: Andrea Birbaumer, Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen

Podiumsdiskussion: Herausforderungen für die betriebliche Praxis

  • Alexander Heider, AK Wien
  • Erich Pospischil, Gesellschaft für Arbeitsmedizin
  • Hans-Peter Oberdorfer, Verband Österreichischer Sicherheitsexperten
  • Natascha Klinser, Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen
  • Andrea Birbaumer, Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen

Anmeldung
Anmeldung bis 12. Oktober 2021 per E-Mail an sg@akwien.at mit dem Betreff „Arbeitszeit“

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt allenfalls geltenden COVID-19-Schutzmaßnahmen statt.

Alle Infos zur Veranstaltung finden Sie im im Einladungs-PDF.

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021