Gesunde Arbeit

Cool down - kulinarische Abkühlung

Bei sommerlich-heißen Temperaturen ist es an der Zeit, auch unseren Speiseplan auf die schönste Zeit des Jahres einzustellen. Eine bedachte Speisenauswahl ist nicht nur vernünftig und gesund, sie bietet auch kulinarische Genüsse!
Gazpacho – kalte Suppe für heiße Tage
Gazpacho – kalte Suppe für heiße Tage

Essen soll uns nicht nur satt machen, sondern auch die richtige Energie liefern. Speziell in der chinesischen Medizin werden die Lebensmittel nach ihren thermischen Eigenschaften eingeteilt. Dabei geht es nicht nur um den Wärmegrad der Speisen an sich, sondern um die Wirkung im Körper. Auch die westliche Wissenschaft empfiehlt Nahrung, die saisonal angepasst sein soll.

Kulinarische Abkühlung

Die Natur hat es schon so vorgesehen, dass Lebensmittel, die reichlich Sonne und Wärme zum Reifen brauchen, auch in dieser Jahreszeit gegessen werden sollen. Diese kühlenden Lebensmittel helfen uns, Überhitzung im Körper zu mildern.
So wird unser hitziges Essen vom Grill gerne von Joghurtsauce, Gurken- oder Tomatensalat begleitet und somit thermisch ausgeglichen. Auch essigsauer eingelegtes Gemüse lässt uns „herunterkühlen“.

Das wirkt kühlend:

Apfel, Weintraube, Beerenfrüchte, Melone, Zitrusfrüchte, Broccoli, Melanzani, Paprika, Rettich, Tomate, Zucchini, Champignons, Radieschen, Gurke, Paprika, Salat, Estragon, Salbei, Kuhmilchprodukte

Das wirkt wärmend:

Cayenne, Chili, Curry, Ingwer, Kardamom, Zimt, Kümmel, Koriander, Piment, Knoblauch, Zwiebel, Thymian, Rosmarin, Oregano, gegrilltes Fleisch, rösten, braten, grillen

Vorsicht!

Eiskalte Getränke, Eiswürfel, Klimaanlagen geben zwar kurzfristig das Gefühl von Linderung, drücken die Temperatur aber zu rasch und stören so den natürlichen Ausgleichsversuch des Organismus.

Unser Tipp: Gazpacho – die kalte Suppe

  • 7 Tomaten
  • 1 gelber Paprika
  • 1 Gurke
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 2 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • Salz

2 Tomaten, ½ Paprika und ¼ der Gurke fein würfeln und beiseite stellen. Die restlichen Zutaten klein schneiden und gut pürieren – etwas Wasser beigeben. Die kleinen Gemüsestücke untermischen und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Dazu schmecken geröstete Knoblauch-Brot-Würfel ganz vortrefflich.
Ideal nach einem heißen Badetag oder als Einstieg in einen gemütlichen Grillabend!

Dieser Ernährungstipp wurde uns zur Verfügung gestellt von:
Flotte Lotte Kochwerkstatt
Mag. Nicole Seiler
www.flotte-lotte.at

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2020