Gesunde Arbeit

„Zwischen den Stühlen“ gewinnt Filmpreis Gesunde Arbeitsplätze 2016

„Zwischen den Stühlen“ unter der Regie von Jakob Schmidt, Deutschland, hat den diesjährigen Filmpreis „Gesunde Arbeitsplätze“ gewonnen. Der Film thematisiert die schwierigen Arbeitsbedingungen junger Lehrer.

Der von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) geförderte Preis wird auf dem Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm (DOK Leipzig) für den besten Film zu einem Thema des Arbeitslebens verliehen.

„Zwischen den Stühlen“ erzählt die emotionale Geschichte dreier junger Lehrer und des ersten Jahres ihres Referendariats an einer deutschen Schule. Es ist ein Start voller Enthusiasmus – und dann die Erkenntnis, dass ihr Studium sie nicht annährend auf die Realität in einem der verantwortungsvollsten und wichtigsten Berufe in unserer Gesellschaft vorbereitet hat. Ein seltener Einblick in eine der wichtigsten Ressourcen unserer modernen Zeit: die Bildung. Eine Geschichte über das Erwachsenwerden von drei jungen Menschen, deren Idealismus auf eine harte Realität prallt.

Für den Gewinnerfilm fand die Jury folgende Worte: „Ein Film im Zeichen seiner Zeit – personifizierter Stress. Die Charaktere sind besonders facettenreich und sympathisch, und das Konzept des „cinema verité“ des Filmemachers lässt uns in das menschliche Drama seiner Hauptpersonen eintauchen, das gleichzeitig berührt und nachdenklich macht. Mit Sinn für Humor und einer ernsten Botschaft zum Schicksal junger Menschen und ihrer Zukunft geht der Filmpreis „Gesunde Arbeitsplätze“ an den Film „Zwischen den Stühlen“.“

Der Filmpreis „Gesunde Arbeitsplätze“ wird seit 2009 jedes Jahr auf der DOK Leipzig, einem der wichtigsten internationalen Festivals für künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilm, verliehen. Er wird von der EU-OSHA gefördert, die talentierte Filmemacher dabei unterstützen will, Werke zu schaffen, die sich mit Risiken für Arbeitnehmer und Veränderungen im heutigen Berufsleben befassen. Der Preis trägt dazu bei, sichere und gesunde Arbeitsplätze in Europa zu fördern.

Der Regisseur erhält zusammen mit der Auszeichnung ein Preisgeld von 5 000 EUR sowie von der EU-OSHA produzierte DVD-Kopien seines Films. Die EU-OSHA überlässt ihren nationalen Focal Points  zudem DVDs des Gewinnerfilms mit Untertiteln in mehreren europäischen Sprachen. Die Focal Points zeigen den Film und veranstalten anschließende Gesprächsrunden, um so für die angesprochene Thematik und generell für Fragen zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu sensibilisieren.

Die für den Filmpreis „Gesunde Arbeitsplätze“ im Jahr 2016 nominierten Filme beleuchten eine Reihe von Themen, die Arbeitnehmer wie auch Arbeitsplätze betreffen. Da geht es zum Beispiel um Einblicke in das echte Arbeitsleben, etwa bei einem kleinen Kartonhersteller in Frankreich oder auf einem kommerziellen Fangschiff in Island, während andere Filme die Folgen wirtschaftlicher, politischer und technologischer Veränderungen für den Einzelnen und ganze Branchen aufzeigen.


Facebook: https://www.facebook.com/ZwischenDenStuehlen

Video: Zwischen den Stühlen (Youtube)

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021