Gesunde Arbeit

Aktuelles

     Klaus Peters, Philosoph, Gründer und Leiter des COGITO-Instituts für Autonomieforschung in Berlin 27.06.2017

Arbeitsdruck ohne Ende?

Flexibel und selbstbestimmt arbeiten, völlig freie Zeiteinteilung, Arbeiten im Caféhaus oder auf der Couch daheim. Die Schlagworte der neuen Arbeitswelt klingen verlockend und verführerisch. Ein neues Arbeitsparadies für die ArbeitnehmerInnen - oder doch nur Scheinfreiheit und Köder mit dem Ziel der Profitmaximierung? Und wohin führen uns solche Managementmethoden?
27.06.2017

Weg mit schlechten Sonnenbrillen bei der Arbeit im Freien

Bei der Auswahl einer qualitativ guten Sonnenbrille sind mehrere Faktoren entscheidend, wie zum Beispiel CE-Zeichen, UV-Schutz und ausreichende Gläsertönung. Bei der Farbwahl raten Experten zu braunen und grauen Gläsern, gelbe, rote oder blaue Gläser sollten nicht verwendet werden.
23.06.2017

Soziale Aspekte im europäischen Straßenverkehr – Binnenmarkt vs. ArbeitnehmerInnenschutz?

Kann das von der EU-Kommission vorgestellte Mobilitätspaket einen Beitrag dazu leisten, Sozialdumping zu vermeiden und für bessere Arbeitsbedingungen auf Europas Straßen zu sorgen? Dies wurde im Rahmen einer von AK EUROPA, ÖGB und DGB organisierten Podiumsdiskussion am 21. Juni 2017 intensiv diskutiert.
23.06.2017

Unfallgefahr steigt mit Hitze

Bei Hitze sinken Konzentrations- und Leistungsfähigkeit ab, im Gegenzug ist die Belastung des Organismus höher. Dies führt zu einem Anstieg der Unfallzahlen, besonders auf Baustellen und im Verkehr.
22.06.2017

Menschlichkeit auf Baustellen: GBH appelliert - Hitzeregelung anwenden

Bauarbeiter müssen in der Sonne hart arbeiten, ob sie wollen oder nicht. Sie können nicht in den Schatten flüchten, wie von Experten empfohlen. Die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) empfiehlt, Sonnenschutzcreme, UV-Schutzbrillen und UV-T-Shirts zu verwenden sowie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken und appelliert an die Baustellenverantwortlichen, die Hitzeregelung anzuwenden.
21.06.2017

Tipps für das Arbeiten bei Hitze

Die Hitzewelle der nächsten Tage soll Temperaturen von bis zu 37 Grad Celsius bringen. Gesunde Arbeit hat ein paar Tipps für das Arbeiten bei Hitze zusammengestellt. Mit Broschüren zum Download!
20.06.2017

Sonnenschein mit Sonnenschutz verbinden

Die solare UV-Strahlung lässt uns braun werden oder auch einen Sonnenbrand bekommen. Deshalb soll, wer im Freien arbeitet, auf wirksamen Sonnenschutz achten. Die unterschiedlichen Schutzfaktoren bei Sonnencremen sind bekannt, aber auch textiler Sonnenschutz kann sehr unterschiedlich sein – das ergab ein aktueller Test von Arbeitstextilien.
Symbolfoto für eine Reinigungskraft in der Reinigungsbranche 19.06.2017

Schluss mit der Unsichtbarkeit!

Rund 40.000 Menschen in Österreich sind in der Reinigungsbranche beschäftigt. Sie leisten wertvolle Arbeit und verdienen dafür deutlich mehr Respekt und bessere Arbeitsbedingungen.
Dr. Ortrud Gräf, leitende Arbeitsmedizinerin im AMD Salzburg 16.06.2017

Arbeiten in der Zukunft: Mensch mit Roboter

Enge Interaktion zwischen Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkten: Was nach Science-Fiction klingt, ist bereits Realität und nennt sich Industrie 4.0. Was uns erwartet, wenn die Industrie 4.0 durchstartet, beantwortet Dr. Ortrud Gräf, leitende Arbeitsmedizinerin am AMD Salzburg – Zentrum für gesundes Arbeiten, im Interview.
Brigitta G. (rechts) mit ihrer AK-Rechtsschützerin Karmen Riedl 14.06.2017

Über Krankenstand entscheidet Arzt und nicht Arbeitgeber

Ein Fall aus der AK-Beratung: Brigitta G. war wegen Burnout und Depression im Krankenstand, da wurde sie wegen angeblich unerlaubten Ausgangs entlassen. Doch die Ärztin hatte den sogar verordnet und ihr die Ausgehzeiten offen gelassen.
Symbolbild für gesetzliche Verpflichtung 14.06.2017

Unter der Lupe

Eine neue Studie der Universität Innsbruck beleuchtet praktisch gelebten ArbeitnehmerInnenschutz und Arbeitsplatzevaluierung.
Mag. Andreas Steurer 13.06.2017

Eine Win-win-Situation für alle schaffen

In Organisationen und Betrieben gibt es oft widersprüchliche Anforderungen – Zeitdruck von mehreren Seiten, keine Prioritätensetzungen, den Beschäftigten fehlen Informationen oder Befugnisse für die Ausführung ihrer Arbeit. Führungskräfte und ArbeitnehmerInnen verfügen oft nicht über ausreichendes Know-how im Hinblick auf die Arbeitsorganisation. Arbeits- und OrganisationspsychologInnen können helfen, in solchen Situationen eine Win-win-Situation für alle Beteiligten zu schaffen.
Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name
Newsletterformat
Newsletter-Format:

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2016