Gesunde Arbeit

Aktuelles

Bild von Roman Hebenstreit 23.08.2017

Hebenstreit: Nein zu ÖVP-Vorschlag, Verwaltungsstrafen zu verringern

„Strafen haben eine abschreckende Aufgabe – auch Verwaltungsstrafen. Sie sollen beitragen, die Gesundheit von ArbeitnehmerInnen zu erhalten", so Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Gewerkschaft vida, und lehnt den ÖVP-Vorschlag, Verwaltungsstrafen zu verringern, ab.
Foto Filmausschnitt 22.08.2017

Einladung zum Filmbrunch: Zwischen den Stühlen

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) freut sich gemeinsam mit dem Sozialministerium zu einem kurzweiligen Filmbrunch am Dienstag, 12. September 2017 um 10:00 Uhr in das Village Cinema Wien einzuladen.
21.08.2017

Erlass: Anwendung Verlängerung des Begehungsintervalls

Mit dem ArbeitnehmerInnenschutz-Deregulierungsgesetz, BGBl. I Nr. 126/2017, ist auch die Verlängerung des Begehungsintervalls für bestimmte Arbeitsstätten in § 77a Abs. 2 Z 1a ASchG in Kraft getreten. Zur Umsetzung und Anwendung der neuen Bestimmung informiert ein neuer Erlass des Sozialministeriums.
Bild von Mitarbeitern und Geschäftsführung der Tischlerei Fürst 21.08.2017

NÖ: Sicherheit & Gesundheit in der Tischlerei großgeschrieben!

Was gleich auffällt beim Besuch der Tischlerei Fürst: Werkzeuge liegen nicht herum, die Werkstatt ist sehr sauber. „Jedes Arbeitsmittel hat seinen Platz, Sauberkeit ist in unserem Gewerbe wichtiger Bestandteil der Sicherheit am Arbeitsplatz“, erklärt Geschäftsführerin Martina Fürst.
17.08.2017

Erlass zu den Novellen zum ASchG und ArbIG

Der Erlass des Sozialministeriums gibt einen erläuternden Überblick über die wichtigsten Änderungen durch das ArbeitnehmerInnenschutz-Deregulierungsgesetz.
17.08.2017

Erfolgsgeschichten der Arbeitsinspektion

Die Tätigkeit der Arbeitsinspektorate ist derzeit in aller Munde. Allerdings wird sie mitunter nur als angeblich "schikanöses" Beharren auf vermeintlich sinnlosen Vorschriften wahrgenommen. Doch was machen die ArbeitsinspektorInnen wirklich? Und was bewirken sie mit ihrer Arbeit?
16.08.2017

AK Oberösterreich fordert Kündigungsschutz im Krankenstand

Durchschnittlich 13,3 Kalendertage waren die bei der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse versicherten Beschäftigen im Jahr 2016 krankgeschrieben. Das entspricht etwa 9,5 Arbeitstagen. Die Krankenstände bewegen sich damit auf konstant niedrigem Niveau. Doch es gibt große Branchenunterschiede.
Infografik Lesen und Schreiben von Arbeits-E-Mails nach Feierabend 11.08.2017

Digital entgiften

Mehr als 300 ArbeitnehmerInnen wurden in einer Studie der TU Wien im Auftrag der Arbeiterkammer Niederösterreich zur „Nutzung von Mobiltelefonen“ und dem Zusammenhang von Schlaf und Gesundheit befragt.
Bild mit den Preisträgern der BGF-Preisverleihung 2017 09.08.2017

anderskompetent: Preisgekrönte Gesundheitsförderung

Alle drei Jahre zeichnet das Österreichische Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung Unternehmen aus, die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) nachhaltig umsetzen. Der Sonderpreis der Bundesarbeitskammer (BAK) ging diesmal an die Salzburger anderskompetent gmbh. Dort gingen ArbeitnehmerInnen einen Tag „in den Schuhen“ ihrer KollegInnen.
Bild vom 1. SVP-Forum in Salzburg 08.08.2017

Premiere: 1. SVP-Forum in Salzburg

Am 20. Juni 2017 fand das 1. SVP-Forum in Salzburg statt. Das Referat für ArbeitnehmerInnenschutz und Betriebliche Gesundheitsförderung der AK Salzburg lud zu Workshops und Vernetzung ein. Zahlreiche Sicherheitsvertrauenspersonen nutzten diese Gelegenheit.
03.08.2017

Jetzt ist entbürokratisiert

Das ArbeitnehmerInnenschutz-Deregulierungsgesetz ist Ergebnis einer Einigung der Sozialpartner. In schwierigen Verhandlungen wurde das Ziel der Entbürokratisierung erreicht, ohne die Schutzstandards zu senken. Wesentliche Teile der Novelle traten mit 1. August 2017 in Kraft.
Logo Arbeiterkammer Niederösterreich 01.08.2017

Hitzefrei gibt es nicht

Die Hitzewelle führt zu zahlreichen Anfragen von ArbeitnehmerInnen bei der AK Niederösterreich. Häufigste Frage: Ab welchen Temperaturen muss der Chef Beschäftigten frei geben? Die Antwort: Nie. Lediglich am Bau gibt es eine unverbindliche Sonderregelung.
Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2016