Gesunde Arbeit

Magazin

Magazin Gesunde Arbeit 3/2023 04.09.2023

Arbeitsbedingte psychische Belastungen evaluieren!

Vor 10 Jahren trat eine Novelle zum ArbeitnehmerInnenschutzgesetz in Kraft. Seither müssen neben körperlichen Belastungen auch psychische Belastungen verbindlich evaluiert werden. Auch bei psychischen Gefahren sind von Arbeitgeber:innen wirksame Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten zu setzen. Damals ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Aber ist das heute ein Grund, das zehnjährige Jubiläum zu feiern?
Magazin Gesunde Arbeit, Ausgabe 2/2015 04.05.2015

Kein Stress beim Evaluieren? Die aktuelle Ausgabe des Magazins Gesunde Arbeit

Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen ist Schwerpunktthema der Ausgabe 2/2015 des Magazins Gesunde Arbeit.

News

Interview mit Roland Pichler 21.05.2024

Digitalisierung: „Luft nach oben bei der Arbeitsplatzevaluierung“

Im Vorfeld des Gipfeltreffens vieler Expert:innen am Forum Prävention 2024 bat die „Gesunde Arbeit“ den neuen stellvertretenden Generaldirektor der AUVA, Roland Pichler, um ein Interview und fragte bei dieser Gelegenheit nach, wie es um Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz bestellt ist – vor allem mit Blick auf die rasant fortschreitende Digitalisierung.
Infografik Evaluierungsprozess 11.01.2024

Evaluierung: Gute Qualität statt „Hauptsache, irgendwie“

Die Novellierung des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes (ASchG), die die Gefahrenevaluierung der arbeitsbedingten psychischen Belastung regelt, gibt es nun seit zehn Jahren. Die Erfahrung zeigt, dass Unternehmen nach wie vor Schwierigkeiten haben, dieses Gesetz in der Praxis konkret umzusetzen.
81. Treffpunkt Sicherheitsvertrauenspersonen aktuell 09.11.2023

Update Arbeitsplatzevaluierung

„Update Arbeitsplatzevaluierung“ war der Titel des 81. Treffpunkts SVP aktuell am 24. Oktober 2023 in der AK Wien. Die Veranstaltung rief in Erinnerung, worauf bei der Arbeitsplatzevaluierung und insbesondere bei der Evaluierung psychischer Belastungen zu achten ist. Mit Video der Veranstaltung!
Psychische Belastungen enorm hoch 03.11.2023

Psychische Belastungen enorm hoch – Arbeitszufriedenheit auf Tiefststand

Zeitdruck, Unplanbarkeit und Personalmangel – die Zufriedenheit der burgenländischen Arbeitnehmer:innen befindet sich laut Arbeitsklima-Index 2022 im historischen Sinkflug. Hauptgründe sind der steigende psychische und physische Stress. Außerdem belasten die Beschäftigten die Unplanbarkeit und die Tatsache, dass immer mehr Kolleg:innen ihren Beruf aufgrund der zu hohen Belastungen nicht bis zur Pension ausüben können.
Psychische Belastungsfaktoren in internationaler Diskussion 27.10.2023

Psychische Belastungsfaktoren in internationaler Diskussion

In diesem Beitrag über 10 Jahre Evaluierung psychischer Belastung finden Sie Zusammenfassungen von Interviews mit Expert:innen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Polen. Erfahren Sie mehr über internationale Entwicklungen und Präventionsthemen im Bereich psychischer Belastungen am Arbeitsplatz.
 Arbeit ist an Menschen anzupassen 23.10.2023

Psychische Belastungen: Arbeit ist an Menschen anzupassen

Im Interview mit AKtuell sprechen die Expertinnen Johanna Klösch von der AK und Dorottya Kickinger vom ÖGB über die Problematik der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Angesichts der Tatsache, dass rund 60 Prozent der Beschäftigten in Österreich mindestens einem psychischen Gesundheitsrisiko am Arbeitsplatz ausgesetzt sind, diskutieren sie die Verantwortung der Arbeitgeber gemäß dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG).
Gründe für die Evaluierung psychischer Belastungen 17.10.2023

Die Evaluierung bringt’s!

Neben schwerer körperlicher Arbeit werden psychische Belastungen schnell zur Herausforderung für Arbeitnehmer:innen. Durch die Evaluierung psychischer Belastungen können die Arbeitsbelastungen identifiziert und in der Folge die Arbeitsbedingungen verbessert werden.
81. Treffpunkt Sicherheitsvertrauenspersonen aktuell

24.10.2023: Update Arbeitsplatzevaluierung – 81. Treffpunkt Sicherheitsvertrauenspersonen aktuell

WannDienstag, 24. Oktober 2023, 14.00 bis 16.30 Uhr WoAK-Bildungsgebäude, Großer Saal, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien WerAK Wien, ÖGB
Arbeitsmedizin als Schnittstelle 29.09.2023

New Work: Arbeitsmedizin an der Schnittstelle

Krankheiten und Fehlzeiten reduzieren das gesamte Arbeitsvolumen in Österreich um circa 3,5 Prozent. Psychisch bedingte Krankenstände sind für etwa 3,2 Prozent aller Krankenstandsfälle verantwortlich. Psychische Themen wie Burn-out, Depression und damit sinkende Arbeitsleistung stehen daher zunehmend im Fokus.
Schlechte Arbeitsorganisation 22.09.2023

Schlechte Arbeitsorganisation: Gift für das Betriebsklima

Eine mangelhafte Arbeitsorganisation bildet den idealen Nährboden für Konflikte. Es gilt daher, den Fokus auf Kommunikation, Rollenklarheit, Gerechtigkeit und Co. zu legen. Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen liefert hier wertvolle Unterstützung.
Emotionsregulation als Schlüsselkompetenz 18.09.2023

Emotionsregulation als Schlüsselkompetenz

In der Evaluierung psychischer Belastungen wird auf emotionale Anforderungen bislang kaum fokussiert. Dabei ist in einer vielfältig fordernden Arbeitswelt die Fähigkeit der Wahrnehmung und Regulation eigener sowie der Emotionen anderer Personen (z. B. verärgerter Kund:innen) ein Schlüssel zum Erhalt der psychischen Gesundheit.
Christoph Winder, Vorstand von Haberkorn 14.09.2023

Gesundes Arbeiten bei Haberkorn

Nachhaltigkeit beinhaltet für den technischen Großhändler Haberkorn auch die Gesundheit der Arbeitnehmer:innen. 2008 hat das Unternehmen daher die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) verankert. Geachtet wird dabei auf die physische und psychische Gesundheit. Kürzlich gewann Haberkorn den BGF-Sonderpreis der Bundesarbeitskammer.
Adobe Stock / Marcelo – Foto Klin 12.09.2023

Psyche im Blick: Blinde Flecken der Evaluierung

Bei der Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen gibt es Aufholbedarf. Themen wie Digitalisierung oder Gewalt müssen stärkere Beachtung finden. Zeitgemäße Perspektiven rund um die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen sind zu entwickeln und umzusetzen.
Andrea Birbaumer und Natascha Klinser 05.09.2023

„Die Evaluierung psychischer Belastungen ist keine Einmalaktion!“

Vor zehn Jahren wurde im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) klargestellt, dass auch die arbeitsbedingte psychische Belastung zu evaluieren ist. Zeit, ein Resümee zu ziehen und die Frage zu stellen: Wo stehen wir heute? Gesunde Arbeit sprach mit den Vertreter:innen der beiden Berufsverbände: Andrea Birbaumer, Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen (GkPP), und Natascha Klinser, Berufsverband Österreichischer Psycholog:innen (BÖP).
Wenn die Arbeit auf die Psyche schlägt 04.09.2023

Wenn die Arbeit auf die Psyche schlägt

Vor zehn Jahren wurde die Evaluierung psychischer Belastungen im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) ausdrücklich verankert. Wie können Arbeitnehmer:innen dadurch entlastet werden? Wie profitieren Unternehmen davon? Und wo gibt es noch Verbesserungsbedarf?
Magazin Gesunde Arbeit 3/2023 04.09.2023

Arbeitsbedingte psychische Belastungen evaluieren!

Vor 10 Jahren trat eine Novelle zum ArbeitnehmerInnenschutzgesetz in Kraft. Seither müssen neben körperlichen Belastungen auch psychische Belastungen verbindlich evaluiert werden. Auch bei psychischen Gefahren sind von Arbeitgeber:innen wirksame Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten zu setzen. Damals ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Aber ist das heute ein Grund, das zehnjährige Jubiläum zu feiern?
Folder Evaluierung psychischer Belastungen 22.08.2023

Neuer Folder: Psychische Belastungen evaluieren

Was gibt das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) für die Evaluierung psychischer Belastungen vor? Der frisch aktualisierte Folder der AK Wien liefert einen kurzen und prägnanten Überblick über die wichtigsten Bestimmungen.
Psychische Belastung Arbeitsplatz 27.06.2023

Psychische Belastung am Arbeitsplatz: Die versteckte Gefahr

Höher, schneller, weiter – in der Arbeitswelt wird uns immer mehr abverlangt. Dass das nicht spurlos an der körperlichen, aber auch psychischen Gesundheit vorbeigeht, zeigt die IFES-Studie zum Arbeitsklima-Index 2022 im Burgenland: Der psychische Stress hat wieder zugenommen. Steigt uns die Arbeit zu Kopf?
18.05.2022

Psychische Gesundheit im Homeoffice: Neue Expertise zu „Risiken und Nebenwirkungen“

Arbeiten im Homeoffice hat sich mit der Corona-Pandemie weit verbreitet. Neben Chancen resultieren aus dieser Arbeitsform aber auch Risiken für unsere psychische Gesundheit. Eine neue Expertise der Universitäten Innsbruck und Graz liefert Informationen, Handlungsansätze sowie Checklisten und zeigt mögliche Gefahren auf.
08.04.2022

Neue Broschüre: „Psychische Gesundheit im Homeoffice“

Die Broschüre „Psychische Gesundheit im Homeoffice“ identifiziert spezifische psychische Gefahren, die bei Homeoffice auftreten können und auch im Zuge der Evaluierung psychischer Belastungen laut ArbeitnehmerInnenschutzgesetz zu berücksichtigen sind.
Veronika Jakl 15.04.2021

Was versteht man unter psychischen Belastungen am Arbeitsplatz?

Was versteht man unter psychischen Belastungen am Arbeitsplatz? Und vor allem: Was kann man dagegen tun? Mehr dazu erfahren Sie in den Video-Interviews mit unseren Expertinnen!
25.03.2021

Verfahren zur Erhebung psychischer Arbeitsbelastung

Vier von zehn Beschäftigten sind zumindest einem Risiko für psychische Probleme an ihrem Arbeitsplatz ausgesetzt. Die Broschüre „Verfahren zur Erhebung psychischer Arbeitsbelastung“ stellt Beispiele für Verfahren vor, mit denen die psychische Arbeitsbelastung erhoben werden kann.
eval.at 18.03.2021

Arbeitsplatzevaluierung: www.eval.at mit neuem Design

Die Website www.eval.at präsentiert sich in einer neuen, frischen und zeitgemäßen Optik, welche zudem für Mobilgeräte optimiert ist. Rufen Sie die Inhalte von Ihrem PC oder Ihrem Smartphone ab und nutzen Sie die Website für die Erstellung Ihrer Arbeitsplatzevaluierung!
Cover der Broschüre Arbeitsschutz in Kfz-Werkstätten – Leitfaden für die Arbeitsplatzevaluierung 01.12.2020

Leitfaden für die Arbeitsplatzevaluierung in Kfz-Werkstätten

Bei der Arbeit in einer Kfz-Werkstätte handelt es sich um vielfältige Tätigkeiten, die eine entsprechende Herausforderung für den ArbeitnehmerInnenschutz darstellen. Ein neuer Leitfaden gibt einen Überblick über Gefahrenquellen und unterstützt bei der Durchführung einer praxistauglichen Evaluierung.
Arbeitnehmerin mit fragendem Blick 29.05.2019

Mythen rund um die Evaluierung psychischer Belastungen

Psychische Arbeitsbedingungen müssen genauso evaluiert werden wie technische und arbeitsmedizinische Aspekte. Doch es kursieren immer noch viele Gerüchte und gefährliches Halbwissen. Zeit, damit aufzuräumen!
Infografik Evaluierung hinsichtlich psychischer Arbeitsbelastungen 25.07.2018

Evaluierung der psychischen Arbeitsbelastungen: Es fehlt die wirksame Maßnahmenumsetzung

Die seit 2013 gesetzlich vorgeschriebene Evaluierung der psychischen Arbeitsbelastungen wurde in größeren Unternehmen weitgehend bereits durchgeführt, die positiven Effekte wurden vielfach aber noch nicht registriert, resümiert der AK-Strukturwandelbarometer 2018.
23.01.2018

Die Evaluierung psychischer Belastungen wirkt und führt zu spürbaren Verbesserungen für ArbeitnehmerInnen

AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer: „Die wichtige Frage, ob die Evaluierung auch tatsächlich die psychischen Belastungen reduziert, kann mit einem klaren Ja beantwortet werden. Um das Potential der Evaluierung voll auszuschöpfen, ist aber die Ausarbeitung und konsequente Umsetzung von Folgemaßnahmen das Um und Auf. Hier gibt es Verbesserungsbedarf.“
18.05.2015

Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen

Im neuen Fachbuch des ÖGB-Verlags beschreiben ArbeitspsychologInnen erstmals betriebliche Fallbeispiele und praxisnahe Gestaltungsmöglichkeiten zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen.
Kein Stress beim Evaluieren? 07.05.2015

Kein Stress beim Evaluieren

Spätestens seit der Novelle des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes 2013 ist klar, dass auch die psychische Gesundheit der Beschäftigten zu schützen ist. Mit den entsprechenden Evaluierungen sind die meisten Unternehmen allerdings sehr zögerlich.
Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2022