Gesunde Arbeit

Aktuelles

Lkw Maierhofer 11.03.2021

Vom Arbeiten unter Corona-Bedingungen bis zum Lkw als Fitnessgerät

Das Transportunternehmen Alois Maierhofer GmbH aus Loosdorf lebt ArbeitnehmerInnenschutz vielseitig. Eine Reihe von Maßnahmen trägt sowohl zum Schutz der ArbeitnehmerInnen als auch der KundInnen bei.
weißer Hautkrebs 10.03.2021

Berufskrankheitenliste: Was hat Deutschland uns voraus?

Schon ein kurzer Blick auf die beiden Berufskrankheitenlisten zeigt, dass Deutschland derzeit 80 Krankheiten aufgelistet hat, wohingegen auf der österreichischen Berufskrankheitenliste (BK-Liste) nur 53 Erkrankungen zu finden sind. Warum ist das so?
Ingrid Reischl, ÖGB, fordert, die Berufskrankheitenliste zu erweitern 09.03.2021

Videos zum Thema Berufskrankheiten bzw. Erweiterung der Berufskrankheitenliste

Gesunde Arbeit sprach über das Thema Berufskrankheiten unter anderem mit Ingrid Reischl vom ÖGB sowie mit der Arbeitsmedizinerin Dr. Roswitha Hosemann von der AUVA. Alle Videos dazu finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.
Frau arbeitet mit Gehörschutz 08.03.2021

Nur der getragene Gehörschutz wirkt!

Die Lärmschwerhörigkeit ist immer noch die häufigste Berufskrankheit, sie kommt viel häufiger vor als alle anderen Berufskrankheiten zusammen. Umso wichtiger ist daher der Schutz der ArbeitnehmerInnen vor gehörschädigendem Lärm im Arbeitsalltag.
FFP2-Maske hängt an einem Garderobehaken 05.03.2021

Zeit für eine Maskenpause!

Den ganzen Tag einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) bei der Arbeit tragen – das erleben viele ArbeitnehmerInnen als Belastung. Die Regeln zu MNS und FFP2-Masken am Arbeitsplatz wurden zuletzt nochmals verschärft. Was ist zu Tragedauer und Erholungszeiten zu beachten?
Frau mit FFP2-Maske in einem Zug 04.03.2021

Rote Linie darf nicht überschritten werden

Das Coronavirus bestimmt derzeit unser aller Leben, die Infektionszahlen gehen nur langsam bis gar nicht zurück. ArbeitnehmerInnen der öffentlichen Verkehrsmittel gehören zu den systemrelevanten Berufen. Sie halten Österreich am Laufen.
Logo Offensive Gesundheit 03.03.2021

Offensive Gesundheit: Corona-Infektion als Berufskrankheit

Die Offensive Gesundheit ist ein Zusammenschluss von Arbeiterkammer, Gewerkschaften und Ärztekammer. Sie weist darauf hin, dass eine Infektion mit dem Coronavirus unter bestimmten Umständen als Berufskrankheit eingestuft werden kann.
Mann lehnt erschöpft an der Wand 02.03.2021

Neuer ICD-11: Burn-out als Berufskrankheit anerkennen!

Mit Inkrafttreten der neuen internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-11) der WHO im Jahr 2022 wird klargestellt: Burn-out ist eine Folge von chronischem Arbeitsstress und ausschließlich arbeitsbedingt. Die Anerkennung von Burn-out als Berufskrankheit muss der nächste Schritt sein.
Formular Meldung Berufskrankheit AUVA 01.03.2021

Der Weg zur Anerkennung als Berufskrankheit

Die gesetzliche Unfallversicherung ist gemäß ihrem Auftrag nicht nur bei Arbeitsunfällen, sondern auch beim Auftreten von Berufskrankheiten zuständig. Das bedeutet, dass seitens der Unfallversicherung eine Reihe von Leistungen zu erbringen sind, wenn festgestellt wurde, dass eine Berufskrankheit vorliegt.
Hautärztin untersucht Muttermale bei Patientin 25.02.2021

Schutz vor Hautkrebs aufgrund von UV-Strahlung

Seit Jahren ist bekannt, dass ArbeitnehmerInnen im Freien ein erhöhtes Hautkrebsrisiko aufweisen. In Deutschland ist der weiße Hautkrebs deshalb mittlerweile als Berufskrankheit anerkannt. In Österreich besteht auf mehreren Ebenen dringender Handlungsbedarf.
Medienpartner-Stempel 24.02.2021

Gesunde Arbeitsplätze – Entlasten Dich!: Neue Verbündete für die Verhütung von Muskel- und Skeletterkrankungen

Nach wie vor sind Muskel- und Skeletterkrankungen (MSE) das größte arbeitsbedingte Gesundheitsproblem. Im Hinblick auf die Verhütung dieser Erkrankungen freut sich die EU-OSHA daher über den Neuzugang verschiedener offizieller Kampagnenpartner und Medienpartner, die die Kampagne im Zeitraum 2020-2022 mit folgendem Motto unterstützen werden: „Gesunde Arbeitsplätze – Entlasten Dich!“.
23.02.2021

Arbeitszeiten zwischen Autonomie und Fremdbestimmung

Flexible und hochgradig selbstgesteuerte Arbeitszeiten ohne Zeitaufzeichnung sind in vielen Fällen mit langen Arbeitszeiten verbunden. Das Risiko für unbezahlte Überstunden steigt dabei stark an. Ein Beitrag auf dem A&W-Blog widmet sich diesem Thema.
Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021