Gesunde Arbeit

Don’t-smoke-Volksbegehren: Zweite Chance

Für das NichtraucherInnenschutz-Volksbegehren haben mehr als eine halbe Million Menschen eine Unterstützungserklärung abgegeben. Nach diesem sensationellen Start findet die offizielle Eintragungswoche von 1. bis 8. Oktober 2018 statt.

Als das bereits beschlossene absolute Rauchverbot in der Gastronomie kurz vor seinem Inkrafttreten gekippt wurde, gingen die Wogen hoch. Viele NichtraucherInnen, aber auch RaucherInnen wollten diese Kehrtwende nicht akzeptieren. Ein Bündnis der Österreichischen Krebshilfe und der Wiener Ärztekammer sammelte 591.146 Unterstützungserklärungen für ein Volksbegehren. Diese Zahl soll aber noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Die Initiatoren möchten mit einer noch höheren Beteiligung Druck aufbauen, damit die Regierung einlenkt. Gesundheitspolitischer Effekt wäre, dass auch ArbeitnehmerInnen im Gastgewerbe vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch Passivrauchen geschützt werden.

Zweite Chance zum Unterschreiben
Wer bereits eine Unterstützungserklärung abgegeben hat, muss nichts weiter tun. Diese Stimme zählt bereits für das Volksbegehren. Wer noch nicht unterschrieben hat, hat in der Eintragungswoche von 1. bis 8. Oktober 2018 nochmals die Möglichkeit, sich dem Volksbegehren anzuschließen.
Nähere Informationen zur Eintragung: https://dontsmoke.at

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2018