Gesunde Arbeit

Bildschirmarbeit

Arbeiten am Bildschirm

Bildschirmarbeitsplätze sind mittlerweile aus dem Berufsleben der meisten ArbeitnehmerInnen nicht mehr wegzudenken. Vormals mehr körperlich anstrengende Tätigkeiten wurden in den letzten Jahren oftmals durch Arbeiten am Bildschirm ersetzt. Auf den ersten Blick scheint der Wegfall von physischen Belastungen eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen zu bringen. Bei genauerem Hinsehen wird bald klar, dass bei Bildschirmarbeit jedoch die Belastung des Stütz- und Bewegungsapparates und die dazukommenden psychischen Belastungen (Zeitdruck, Informationsflut, uvm.) nicht zu unterschätzen sind.

Bildschirmbrille

Wegen der atypischen Sehdistanz von etwa 60-90 cm zwischen Augen und Bildschirmgerät können normale Sehhilfen nicht verwendet werden. Die Bildschirmarbeitsverordnung definiert erstmals die richtige Brille für die Bildschirmarbeit.

Langes Arbeiten am Bildschirm ist belastend

Wer stundenlang vor dem Bildschirm sitzt, bei dem erhöht sich die Thrombosegefahr ähnlich wie bei Langstreckenflügen ("Economy-Class-Syndrom"). Zusätzlich kann es zu weiteren gesundheitlichen Folgen wie Haltungsschäden, Problemen mit den Augen oder der "Computerhand" kommen.

Broschüren

pdf 2,11 MB Eine Anleitung für die Arbeit am Bildschirm

Immer mehr Menschen arbeiten am PC. Doch das ist nicht immer gesund. Eine Übersicht über die häufigsten Probleme und was Sie dagegen tun können.

April 2017

pdf 556 KB Die 12 Bildschirmtibeter helfen Ihnen vorbeugend fit zu bleiben. Kurze Muskelanspannungen wechseln sich mit Entspannungsphasen ab. Dadurch wird sowohl die Energieversorgung als auch der Stoffwechsel gefördert.

Werkzeuge und Arbeitshilfen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2016