Gesunde Arbeit

Alternsgerechte Arbeit

Alternsgerechte Arbeit

Die Lebenserwartung steigt, trotzdem unterliegt unsere Gesellschaft dem Jugendkult.

Altersgerecht oder alternsgerecht?

Was ist der Unterschied zwischen altersgerechter und alternsgerechter Arbeitsplatzgestaltung?

Gestaltungstipps für alterns- und altersgerechtes Arbeiten

Downloads

pdf 732 KB Die Broschüre bietet vor allem für Klein- und Mittelbetriebe wertvolle Informationen. Behandelt werden die vier wichtigen Bereiche Führung, Weiterbildung, Gesundheit und Arbeitsorganisation. Diese Themen sind so aufbereitet, dass eine Umsetzung im Betrieb möglichst leicht erfolgen kann. Zahlreiche praktische Beispiele helfen bei der Realisierung der einzelnen Schritte. Alternsgerechte Gestaltung von Arbeitsplätzen heißt, für alle Altersgruppen – von jungen bis zu langjährigen und erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – die richtigen Maßnahmen zu setzen, um die Arbeitsfähigkeit ein ganzes Arbeitsleben lang zu fördern.
pdf 854 KB Das verborgene Gold in Unternehmen
pdf 2,49 MB Muskel- und Skeletterkrankungen vorbeugen

Beispiele aus der Praxis

Das Life-Programm der VOEST-ALPINE AG

Das Life-Programm versteht sich als umfassendes und integriertes Programm, das Maßnahmen im Bereich Arbeitszeit, Gesundheit, Weiterbildung und Sensibilisierung der MitarbeiterInnen und Führungskräfte umfasst.

Schichtplanreform bei TenCate Geosynthetics Austria GmbH

Aufgrund der Ergebnisse einer MitarbeiterInnenberfragung wurde gemeinsam von Management, MitarbeiterInnen, BetriebsrätInnen unter externer Begleitung ein neuer Schichtplan entwickelt.

Projekt „Generationenbalance: Arbeitsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit in allen Lebensphasen“ des Wiener Krankenanstaltenverbundes

Erklärtes Ziel dieses Projekts ist es, den Erhalt bzw. die Förderung von Gesundheit und Arbeitsfähigkeit in allen Berufsgruppen zu unterstützen.

Programm „Busfahren – ein Lebensberuf“ von Sabtours Reisebüro und Autobusbetrieb GmbH

Die Ziele dieses Programms sind die Erhaltung des Arbeitsvermögens und die Stärkung der Arbeitszufriedenheit bis zum Pensionsantritt sowie die Förderung des Wohlbefindens der MitarbeiterInnen am Arbeitsplatz. Dies soll mit vorbeugenden Maßnahmen für alle Altersgruppen und gemeinsam mit den MitarbeiterInnen erreicht werden.

Buchtipps

Weiterführende Links

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2017