Gesunde Arbeit

Arbeitsplätze für jedes Alter

Die aktuelle Ausgabe des Fachmagazins „Sichere Arbeit“ zeigt diesmal anhand von Best-Practice-Bespielen, wie alternsgerechtes Arbeiten funktionieren kann. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit Digitalisierung, ArbeitnehmerInnenschutz und Ergonomie.

Altern, Arbeit und Gesundheit
Praktische Beispiele zur Verbesserung der Altersgerechtigkeit
Menschen verändern sich im Lauf der Zeit – körperlich, geistig, psychisch und sozial. Das umfasst die gesamte Bandbreite des Wandels persönlicher Kapazitäten. Sichere Arbeit fragt nach bei Univ.-Prof. Dr. Heinrich Geissler: Alter(n)sgerechtes Arbeiten – (wie) geht das?

Arbeiten in einer digitalisierten Welt
Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
Welche Auswirkungen hat die vierte industrielle Revolution auf kleine und mittlere Betriebe? An ausgewählten Beispielen wird hier aufgezeigt, dass auch für KMU die Zukunft längst begonnen hat. Dieser Beitrag basiert auf einem Statement beim Internationalen Workshop KMU der IVSS im Rahmen des Forum Prävention der AUVA in Wien.

Epoxide und Allergien
ArbeitnehmerInnenschutz
Im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung der AUVA im Juni standen die in vielen Branchen zum Einsatz kommenden Epoxide. Diese weit verbreiteten Zwei- oder Mehrkomponentenprodukte haben zwar positive technische Eigenschaften, zählen aber wegen ihrer sensibilisierenden Wirkung zu Auslösern von Hautallergien.

Lesen Sie mehr in der neuen Ausgabe!

Mehr Information

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2017