Gesunde Arbeit

Gesunde Arbeitsplätze – gefährliche Arbeitsstoffe

Die EU-OSHA-Kampagne 2018-2019 „Gesunde Arbeitsplätze – gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“ ist der Sensibilisierung für gefährliche Arbeitsstoffe und der Förderung einer Präventionskultur an Arbeitsplätzen in ganz Europa gewidmet.

Website: www.healthy-workplaces.eu/de

Twitter: #DangerousSubstances und #EUHealthyWorkplaces

Infos auf der Kampagnen-Website:

Infos auf der Website der Arbeitsinspektion:

News

Pflegerin Marina 14.11.2018

Marina gewinnt Filmpreis Gesunde Arbeitsplätze 2018

Der Film Marina von Julia Roesler erzählt die Geschichte von Marina, einer isolierten rumänischen Pflegerin in Deutschland. Er bietet einen nachdenklich stimmenden Einblick in die Ausbeutung von Wanderarbeiterinnen und die täglichen Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert sind.
Screenshot aus Before the Bridge 09.11.2018

Before the Bridge – die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt

Die Auswirkungen von Automatisierung und Digitalisierung auf die Arbeitswelt standen im Zentrum einer Veranstaltung am 8. November 2018 im Filmhaus Kino am Spittelberg in Wien. Dabei wurde unter anderem der Gewinnerfilm des Filmpreises Gesunde Arbeitsplätze 2017 "Before the Bridge" gezeigt.
Sujet der EU-OSHA-Kampagne 2018-2019 22.10.2018

Europäische Woche 2018: Gefährliche Arbeitsstoffe im Fokus

Während der Europäischen Woche für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit von 22. bis 26. Oktober 2018 kommen Arbeitnehmer mit Führungskräften und Arbeitsschutzexperten zusammen, um über das Thema gefährliche Arbeitsstoffe am Arbeitsplatz aufzuklären, sich über gute praktische Lösungen auszutauschen und ein wirksames Arbeitsschutzmanagement zu fördern.
Symbolbild Raising awareness 18.10.2018

Europäische Woche für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit 2018

Die Europäische Woche für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit von 22.-26. Oktober 2018 möchte das Bewusstsein für sichere und gesunde Arbeitsplätze schärfen. Das Thema "Erkennen und Handhaben gefährlicher Arbeitsstoffe" steht dabei im Mittelpunkt zahlreicher Aktivitäten in ganz Europa.
Sujet der EU-OSHA-Kampagne 2018-2019 10.10.2018

Wettbewerb für gute praktische Lösungen 2018-19: Jetzt Beiträge einreichen!

Im Rahmen der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze“ 2018-2019 können bei der EU-OSHA Beiträge für den Wettbewerb für gute praktische Lösungen eingereicht werden. Nehmen Sie an der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – Erkennen und Handhaben von gefährlichen Arbeitsstoffen“ teil!
EU-OSHA-Direktorin Dr.in Christa Sedlatschek 24.09.2018

EU-OSHA beteiligt sich am Kampf gegen arbeitsbedingten Krebs

Im Rahmen der Konferenz gegen arbeitsbedingten Krebs stellt die Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) die Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze 2018‑19“ vor und leitet eine Diskussionsrunde zu guten Praktiken, Strategien und Sensibilisierungsinitiativen wie dem EU-Fahrplan zu Karzinogenen.
Symbolbild EU- und österreichische Flagge 24.09.2018

EU-Konferenz „Kampf gegen arbeitsbedingten Krebs“ am 24. und 25. September in Wien

Internationale ExpertInnen diskutieren neue Ansätze für einen besseren Arbeitnehmerschutz
Sujet der EU-OSHA-Kampagne 2018-2019 13.07.2018

EU-Kampagne: „Gesunde Arbeit“ einziger Medienpartner in Österreich

Mehr als 100 Kampagnen- und Medienpartner engagieren sich europaweit für die EU-Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“. In Österreich ist die „Gesunde Arbeit“ einziger Medienpartner der Kampagne.
Logo der Kampagne 08.06.2018

Gib Acht, Krebsgefahr!

Der AUVA-Präventionsschwerpunkt "Gib Acht, Krebsgefahr!" startete am 5. Juni 2018 auf dem AUVA-Forum Prävention in Innsbruck.
14.05.2018

Filmpreis "Gesunde Arbeitsplätze": Filme bis 7. Juli einreichen!

Die EU-OSHA setzt ihre Zusammenarbeit mit dem Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm (DOK Leipzig 2018) fort und verleiht bei dem vom 29. Oktober bis zum 4. November dauernden Festival den Filmpreis „Gesunde Arbeitsplätze“.
Bild vom Start der Kampagne im Wiener Billrothhaus 08.05.2018

EU-Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze - Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“ gestartet

Die weltweit größte Kampagne im Bereich ArbeitnehmerInnenschutz - die Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze - Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“ - ist heute im Wiener Billrothhaus mit einer Veranstaltung gestartet. Schwerpunkt der Kampagne ist der Kampf gegen arbeitsbedingten Krebs.
Sujet der EU-OSHA-Kampagne 2018-2019 03.05.2018

Wettbewerb für gute praktische Lösungen der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze“

Der 14. Europäische Wettbewerb für gute praktische Lösungen für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit ist Teil der Kampagne 2018-2019 "Gesunde Arbeitsplätze: Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben". Dabei werden Organisationen gewürdigt, die die Risiken gefährlicher Stoffe am Arbeitsplatz aktiv angehen.
Bild von Christa Sedlatschek beim Start der Kampagne 24.04.2018

Europäische Kampagne zu gefährlichen Arbeitsstoffen gestartet

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) hat heute ihre EU-weite Kampagne für gesunde Arbeitsplätze 2018-2019 zum Thema „Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“ gestartet.
Sujet der EU-OSHA-Kampagne 2018-2019

8.5.2018: Auftaktveranstaltung zur Europäischen Kampagne 2018/2019

Wann8. Mai 2018, 9.00-14.00 Uhr WoBillrothhaus, Gesellschaft der Ärzte in Wien, Frankgasse 8, 1090 Wien WerEU-OSHA und Sozialministerium
Bild vom Partnerschaftstreffen 13.04.2018

„Gesunde Arbeitsplätze“: Werden Sie Partner der Kampagne!

Der Start der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze - Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“ rückt näher. Sie soll für den sicheren Umgang mit gefährlichen Arbeitsstoffen an Arbeitsplätzen in Europa sensibilisieren. Unternehmen und Medien können sich als Partner an der Kampagne beteiligen.
Bild zur Veranstaltung Kein Krebs durch Arbeit 20.03.2018

Viele arbeitsbedingte Krebserkrankungen und Tote wären zu verhindern

AK-Präsident Kalliauer: „Viele Erkrankungen und Todesfälle ließen sich verhindern, wenn es mehr Bewusstsein bei den Unternehmen geben würde.“ Neue Zahlen der Arbeitsinspektion belegen das: Bei einer Schwerpunktaktion in 300 Unternehmen mit krebserzeugenden Arbeitsstoffen hat ein Drittel der Betriebe nicht einmal ermittelt, welche und wie viele ArbeitnehmerInnen diesen karzinogenen Arbeitsstoffen ausgesetzt sind.
Logo des Campaign Partner Meetings 13.03.2018

Partner bereiten sich auf die Kampagne „Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“ vor

Der Start der Kampagne 2018-2019 „Gesunde Arbeitsplätze – Gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“ rückt näher. Bei einer Informationsveranstaltung der EU-OSHA am 20. März in Brüssel kommen europäische und internationale Organisationen und Unternehmen sowie Medienpartner zusammen, die Kampagnenpartner werden oder ihre Partnerschaft verlängern möchten. Als Medienpartner wird auch die Gesunde Arbeit an diesem Treffen teilnehmen.
Bild zur Veranstaltung Kein Krebs durch Arbeit

19.3.2018: Internationale Fachtagung: Kein Krebs durch Arbeit!

Wann19. März 2018, 11.00–16.00 Uhr WoArbeiterkammer Linz, Kongresssaal, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz WerAK Oberösterreich in Kooperation mit EU-OSHA
Sujet der EU-OSHA-Kampagne 2018-2019 15.12.2017

Kampagne 2018-2019: „Gesunde Arbeitsplätze – gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“

Die EU-OSHA-Kampagne 2018-2019 „Gesunde Arbeitsplätze – gefährliche Arbeitsstoffe erkennen und handhaben“ ist der Sensibilisierung für gefährliche Arbeitsstoffe und der Förderung einer Präventionskultur an Arbeitsplätzen in ganz Europa gewidmet und wird im Frühjahr 2018 starten.
Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2018