Gesunde Arbeit

Neuer Leitfaden Senderbau (LSB)

Vorsorgeprinzip bei Errichtung, Betrieb, Um- und Ausbau von ortsfesten Sendeanlagen

Die Einführung und weltweite Verbreitung von radiofrequenten Funkdiensten (z.B. W-LAN, Mobilfunk) ist in der Geschichte technischer Innovationen ohne Beispiel. Die rasante Entwicklung wird allerdings auch von Bedenken zu gesundheitlichen Auswirkungen begleitet.
Abbildung aus: Leitfaden Senderbau, S. 13, Empfohlener Ablauf für Errichtung, Um- und Ausbau ortsfester Funkanlagen. Zum Vergrößern aufs Bild klicken.
Abbildung aus: Leitfaden Senderbau, S. 13, Empfohlener Ablauf für Errichtung, Um- und Ausbau ortsfester Funkanlagen. Zum Vergrößern aufs Bild klicken.

Seitens der Bevölkerung kommt es besonders dort, wo Infrastruktur ohne Einbindung der Anrainer ausgebaut wird, immer wieder zu erheblichen Widerständen.
Die Gesundheit des Menschen ist sein wertvollstes Gut, mit dem daher nicht leichtfertig umgegangen werden darf. Deswegen treten die Arbeiterkammern nicht nur in der Arbeitswelt für ein hohes Schutzniveau bei Sicherheit und Gesundheit des Menschen auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse ein. ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis haben den vorliegenden Leitfaden gemeinsam erarbeitet. Erklärtes Ziel ist, durch Einbindung aller betroffenen Parteien die Konsensfindung zu fördern und einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion zu leisten. Dabei soll die Expositionsminderung im Sinne eines präventiven Gesundheitsschutzes und gleichzeitig die Versorgungssicherheit mit Funkdiensten erreicht werden.

Der vorliegende Leitfaden beschreibt Strategien und Vorgangsweisen, um dem Bedürfnis nach technischer Innovation einerseits und dem verständlichen Wunsch nach geringen Immissionen andererseits gerecht zu werden.
Die Empfehlungen basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und praktischen Erfahrungen vergangener Jahre. Der Leitfaden bietet konkrete Empfehlungen für ein partizipatives Vorgehen bei der Errichtung von Basisstationen für Baubehörden, Anrainer und Betreiber-Gesellschaften mit dem Ziel gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen zu berücksichtigen. Konfliktträchtige Bauvorhaben können so über einen konstruktiven dialoggesteuerten Prozess im Konsens mit den Anrainern verwirklicht werden.

Der Leitfaden Senderbau, herausgegeben von Ärztinnen und Ärzte für eine gesunde Umwelt (www.aegu.net), wurde von Wiener Arbeiterkammer, Allgemeiner Unfallversicherungsanstalt AUVA, Wirtschaftskammer: Bundesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommuniktaionstechniker, Wiener Umweltanwaltschaft, Österreichischer Ärztekammer und Wissenschaftlern der MedUni Wien: Institut für Umwelthygiene und Institut für Krebsforschung gemeinsam entwickelt und steht als Download zur Verfügung.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2020