Gesunde Arbeit

Körperliche Übergriffe

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) definiert Gewalt am Arbeitsplatz als „eine Handlung, eine Begebenheit oder ein von angemessenem Benehmen abweichendes Verhalten, wodurch eine Person im Verlauf oder in direkter Folge ihrer Arbeit schwer beleidigt, bedroht, verletzt, verwundet wird.“

Interne Gewalt wird durch KollegInnen, Vorgesetzte oder Management verursacht.

Externe Gewalt wird von KundInnen, PatientInnen, KlientInnen ausgeübt.

Körperliche Gewalt wird jedoch häufiger durch Dritte, wie KlientInnen, KundInnen, PatientInnen oder SchülerInnen (externe Gewalt), ausgeübt als durch KollegInnen, Vorgesetzte oder MitarbeiterInnen (interne Gewalt).

Beispiele für körperliche Gewalt

  • Schlagen
  • Werfen von Gegenständen
  • Stoßen
  • Beißen
  • körperliches Bedrängen, sowie Einschränkung der Bewegungsfreiheit
  • Würgen
  • Anwendung von Waffengewalt

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2018