Gesunde Arbeit

Homeoffice: Gekommen, um zu bleiben?

Aufgrund der Corona-Pandemie arbeiten inzwischen zahlreiche ArbeitnehmerInnen im Homeoffice. Dies könnte auch nach der Krise in verstärktem Maße so bleiben. Für die ArbeitnehmerInnen birgt dies Chancen, aber auch Risiken, so Michael Gogola von der GPA auf dem A&W-Blog.
awblog.at
awblog.at

In der ersten Phase der COVID-19-Pandemie hat sich das Arbeiten im Homeoffice zum Massenphänomen entwickelt. Arbeiteten einer Erhebung von Eurostat zufolge im Jahr 2019 noch lediglich 5,8 Prozent der ArbeitnehmerInnen regelmäßig von der eigenen Wohnung aus, stieg dieser Anteil mit dem ersten Lockdown in Frühjahr 2020 auf über 40 Prozent an. Derzeit sieht es danach aus, als ob Homeoffice auch nach der Krise in verstärktem Maße erhalten bleiben würde. Für die ArbeitnehmerInnen birgt das Chancen, aber auch Risiken. Klare Regeln fehlen oft. Dass es diese braucht, legen auch die Ergebnisse einer von IFES im Auftrag der AK durchgeführten Befragung im April und im Oktober nahe.

Mehr zu diesem Thema finden Sie im Beitrag von Michael Gogola, GPA, auf dem A&W-Blog: https://awblog.at/homeoffice-gekommen-um-zu-bleiben/

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzerklärung zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2021