Gesunde Arbeit

Freie Wahl der Arbeitsunfallversicherung statt AUVA?

Freie Wahl der Arbeitsunfallversicherung statt AUVA? Ein Beitrag auf dem AW-Blog beschäftigt sich mit dieser Frage.

Die Bundesregierung hat in ihrem Arbeitsprogramm die Auflösung der AUVA erwogen, die Neos fordern sie offensiv. Da wird vorgeschlagen, die Unfallrenten durch die Pensionsversicherung zahlen zu lassen, die Prävention durch die Arbeitsinspektorate durchführen zu lassen und die Unfallspitäler und Rehabzentren an die Länder zu übergeben. Alternativ schlagen die Neos vor, statt der einheitlichen AUVA das System zu privatisieren, indem jeder Unternehmer eine Arbeitsunfallversicherung abschließt, die er sich am freien Markt aussucht. All diesen Modellen und Erwägungen liegt ein Unverständnis gegenüber dem ganzheitlichen Ansatz zugrunde, den die AUVA verfolgt.

Lesen Sie den gesamten Beitrag von Erik Lenz und David Mum auf https://awblog.at/arbeitsunfallversicherung-statt-auva/.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © 2018