Gesunde Arbeit

Ingwer: Unverzichtbarer Winterbegleiter

Ingwer ist nicht nur ein beliebtes Gewürz, sondern auch als Heilpflanze vielfältig einsetzbar.
Ingwer: Gewürz- und Heilpflanze
Ingwer: Gewürz- und Heilpflanze

Ingwer (Zingiber officinalis) wird schon seit dem Altertum in verschiedenen Kulturen verwendet. In der indischen und asiatischen Küche ist er unabkömmlich und auch in unseren Breiten gewinnt er deutlich an Anhängern. Sein einzigartiger Geruch und Geschmack – von blumig-zitronenartig bis würzig scharf – passen zu den unterschiedlichsten Speisen. Wir kennen ihn mit Schokolade überzogen oder kandiert, als Bestandteil von Currymischungen oder auch Ginger Ale, eingelegt, als Tee oder Gewürz in Kuchen, Chutneys, Suppen etc.

Ingwer ist aber nicht nur als Gewürzpflanze bekannt, sondern wird schon lange auch im medizinischen Bereich verwendet. In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden ihm die Eigenschaften „heiß“ und „scharf“ zugeordnet. Seine Effekte auf den Körper sind unglaublich vielfältig.

So wirkt Ingwer gut

  • gegen Muskel- und Gliederschmerzen: Geben Sie gekochten Ingwer mit ins Badewasser und fühlen Sie die Entspannung und Schmerzlinderung.
  • gegen Erkältungsbeschwerden: Gießen Sie dünne Ingwerscheiben mit kochendem Wasser auf und lassen Sie es 5 Minuten ziehen. Dann in kleinen Schlucken trinken und von innen warm werden. Außerdem befreit Ingwer die Nase.
  • als Aphrodisiakum: Die Scharfstoffe und Öle in der Wurzel machen angeblich aus Männern zärtliche Liebhaber und versetzen Frauen in ein erotisches Hochgefühl. Zumindest einen Versuch ist es wert ... ;-)
  • für die Verdauung: Ingwer regt sowohl den Appetit als auch die Darmbewegungen und damit den Verdauungsvorgang an. Er stärkt den Magen und wirkt entkrampfend.  
  • gegen Übelkeit und Erbrechen auf Reisen, während Schwangerschaften oder auch als Nebenwirkung einer Chemotherapie. Bestimmte Inhaltsstoffe des Ingwers docken an Nervenzellen an und verhindern dadurch die Aktivierung des Brechzentrums und das Auslösen der Übelkeit.

VORSICHT jedoch bei Gastritis, Sodbrennen oder Leber- und Gallenproblemen!

Dieser Ernährungstipp wurde uns zur Verfügung gestellt von:
Flotte Lotte Kochwerkstatt
Mag. Nicole Seiler
www.flotte-lotte.at

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2020