Gesunde Arbeit

Warmes Winterfrühstück

Ein warmes Frühstück, abseits der österreich-typischen Marmeladesemmel, liefert eine gute Basis für den Arbeitsalltag.
Ein leckeres Frühstück: Brot mit Eierspeise und Schnittlauch!
Ein leckeres Frühstück: Brot mit Eierspeise und Schnittlauch!

Viele verlassen morgens das Haus, ohne gefrühstückt zu haben. Geistiger Einsatz erfordert aber viel Energie, und mit einem leeren Tank können keine Höchstleistungen erbracht werden. Im Job macht sich das mit Leistungsabfall und Konzentrationsschwierigkeiten bemerkbar. Gute Gründe also, sich morgens 15 Minuten Zeit für ein richtiges Frühstück zu nehmen.

Ein Müsli ist grundsätzlich eine gute Sache, aber gerade im Winter ist es nicht ratsam, den Tag mit rohen Flocken und kühlschrankkalter Milch zu beginnen und dann – vorgekühlt - in die Kälte hinaus zu gehen. Wenn die Speisen schon mit Hitze versehen wurden, können sie auch gut Wärme und Energie weitergeben. Ein warmes Frühstück, abseits der österreich-typischen Marmeladesemmel, liefert eine gute Basis für den Arbeitsalltag.

Auch beim warmen Frühstück gibt es verschiedene Variationsmöglichkeiten - ob süß oder pikant. Wichtig ist allerdings das 3er-Pack aus Getreideprodukten, einer Eiweißquelle (Milchprodukt, Ei, Fisch, Fleisch, Nüsse, Hülsenfrucht) und Obst/Gemüse/Kräutern.


Beispiele: So lassen sich Getreideflocken mit einem Milch-Wasser-Gemisch schnell aufkochen, werden dann mit Apfelstückchen und Nüssen kurz stehen gelassen und abschließend mit Zimt verfeinert. Oder aber eine Scheibe Brot kurz antoasten, mit Spiegelei und reichlich Schnittlauch bedecken und frisch genießen. Bei uns ganz und gar unüblich, aber dennoch wertvoll ist eine Suppe als Frühstück – warum nicht?
Besonders wenn Sie tagsüber kaum Zeit für Essenspausen haben, wird zumindest einmal am Tag eine ausgewogene Mahlzeit mit allen wichtigen Nährstoffen aufgenommen.

Achten Sie bei Ihren Frühstücksgewohnheiten immer auf Ihr eigenes Gespür: Ein wohlig-warmes Gefühl im Bauch ist immer ein gutes Zeichen, dass die letzte Mahlzeit für Sie die richtige war. Blähungen, Aufstoßen und Völlegefühl hingegen zeigen, dass Ihnen das Nahrungsmittel momentan nicht so gut tut. Entscheiden Sie immer für sich und nicht nach starren Richtlinien!

Dieser Ernährungstipp wurde uns zur Verfügung gestellt von:
Flotte Lotte Kochwerkstatt
Mag. Nicole Seiler
www.flotte-lotte.at

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2020