Gesunde Arbeit

News 2015

Symbolbild zum Bericht: Ein Drittel der Vorarlberger geht auch krank zur Arbeit 17.11.2015

Ein Drittel der Vorarlberger geht auch krank zur Arbeit

Rund ein Drittel der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Vorarlberg ist 2014 auch krank zur Arbeit gegangen. Das zeigt der österreichische Arbeitsgesundheitsmonitor.
Symbolbild  zum Thema Haut 17.11.2015

Alles zum Thema Haut

ExpertInnen der deutschen Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) bloggen über das größte menschliche Organ – die Haut. Interessierte können sich informieren und Beiträge kommentieren. Die Themen reichen von Tipps für gesunde Haut bis zu Ratschlägen bei Krankheiten. Ziel des Blogs ist eine Haut, die gesund und schön bleibt, das ganze (Erwerbs-)Leben lang.
Symbolbild zur Wanderausstellung 16.11.2015

Salzburg: Wanderausstellung "Gesund zu wissen" buchen!

Die Wanderausstellung „Gesund zu wissen – Gesundheit; Leben; Arbeiten“ kann von Betrieben, Schulen oder öffentlichen Einrichtungen kostenlos gebucht werden und wird frei Haus im ganzen Bundesland Salzburg angeliefert.
16.11.2015

Fehlzeitenreport 2015 veröffentlicht: Niedrigste Unfallrate seit 1974

Im Vergleich zum Vorjahr kam es 2014 in Österreich zu einem Rückgang der gesundheitsbedingten Fehlzeiten. Die Krankenstandsquote liegt bei 3,4 %, häufigste Ursache sind Muskel-Skelett- und Atemwegserkrankungen. Arbeitsunfälle sinken weiter. 2014 erreichte die Unfallquote (inkl. Wegunfälle) mit 3,3 % den tiefsten Stand seit Beginn der Beobachtung 1974.
Prof. Dr. Andreas Krause 13.11.2015

Moderne Managementtechniken und ihre Nebenwirkungen

Moderne Managementkonzepte zielen auf motivations- und produktivitätssteigernde Effekte ab. Indem betriebliche AkteurInnen wie ArbeitsmedizinerInnen Nebenwirkungen erkennen, können sie dies in Angeboten zur Verhaltens- und Verhältnisprävention sowie Gesundheitsförderung berücksichtigen und im Fall zunehmender psychischer Fehlbelastungen gegensteuern.
Die Bezirksforen der AKNÖ widmen sich den Themen Unterweisung und PSA-Verordnung 13.11.2015

Alle ArbeitnehmerInnen haben das Recht auf einen sicheren und gesunden Arbeitsplatz!

Sicherheit und Gesundheit im Arbeitsleben betreffen uns alle. Oft stellt man sich die Frage: „Wo bleibt der Faktor Mensch?“ Ein gelebter betrieblicher ArbeitnehmerInnenschutz gibt dazu viele richtige Antworten. Ein steigendes Pensionsalter und parallel dazu anwachsende Belastungen im Beruf durch eine sich rasch verändernde Arbeitswelt machen es notwendig, sich diesem Bereich besonders zu widmen.
12.11.2015

Gipfeltreffen Gesunde Arbeitsplätze 2015: Videos

Ab sofort stehen die Videos des Gipfeltreffens Gesunde Arbeitsplätze 2015 in Bilbao zur Verfügung.
Symbolbild zu arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen 12.11.2015

Recht auf arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen

Für eine Reihe von arbeitsbedingten Belastungen gibt es Pflichtuntersuchungen nach der Verordnung Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz (kurz VGÜ). Der Arbeitgeber hat bei diesen Tätigkeiten Vorsorgeuntersuchungen zu veranlassen. Ohne das Vorliegen eines unbedenklichen Untersuchungsergebnisses darf er den/die ArbeitnehmerIn nicht an einem Arbeitsplatz beschäftigen, an dem Belastungen etwa durch Gefahrstoffe oder Lärm vorherrschen.
12.11.2015

Salzburg: Berufkrankheiten vorbeugen!

Rechtzeitige Untersuchungen schützen
11.11.2015

„Arbeitsqualität ist Lebensqualität“

Gesunde Arbeit im Interview mit Sektionschefin i.R. Prof.in Dr.in Eva-Elisabeth Szymanski.
10.11.2015

Gewerkschaft vida fordert mehr SpezialistInnen für Arbeitnehmerschutzbehörde

Gewerkschafter Hebenstreit: „Schwarzen Schafen“ auf Augenhöhe begegnen – Verkehrs-Arbeitsinspektorat als „Spezial-Behörde“ erhalten
10.11.2015

"Automatic Fitness" und "Tagelöhner Syndrom/Work For One Day" gewinnen Filmpreis Gesunde Arbeitsplätze 2015

Der Filmpreis „Gesunde Arbeitsplätze“ 2015 geht an die Regisseure Alejandra Tomei und Alberto Couceiro aus Deutschland mit dem Animationsfilm "Automatic Fitness" sowie Rita Bakacs, ebenfalls aus Deutschland, mit dem Dokumentar-Kurzfilm "Tagelöhner Syndrom (Work For One Day)".

Weiterempfehlen

Newsletterauswahl

Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Eine Initiative von ÖGB und ÖGB © Gesunde Arbeit 2019